Tierwelt Herberstein: Kugelgürteltier „Fuleco“ geboren

Foto: Tierwelt Herberstein / Reinhard Pichler

Foto: Tierwelt Herberstein / Reinhard Pichler

Ein Gürteltier namens „Fuleco“ ist bekanntlich das Maskottchen der Fußball-WM in Brasilien. In Herberstein hat nun rechtzeitig, also knapp vor Beginn der Fußball-WM, ein Kugelgürteltier das Licht der (Tier- )Welt erblickt. Natürlich wurde es nach seinem prominenten Artgenossen Fuleco getauft und wird vielleicht Ergebnisse der WM-Spiele voraussagen können?

Auf den ersten Blick sehen Kugelgürteltiere seltsam, ja beinahe utopisch aus. „Das liegt am Schuppenpanzer, in den sie sich bei Gefahr einrollen können. Sie sehen dann „völlig unverdächtig“ wie eine Honigmelone oder wie ein Fußball aus.“ Erklärt der zoologische Leiter Reinhard Pichler. In Herberstein wird Fuleco während der Fußball WM versuchen, „instinktiv“ einige Spielergebnisse voraus zu sagen. Dazu werden zwei mit Namensschild versehene Tore ins Gehege gestellt. Aus der ersten Wahl „unseres“ WM-Maskottchens lesen die Tierpfleger dann den Sieger der nächsten Begegnung ab. „Wir wollen die Fußball-WM damit auch ein wenig nach Herbsterin holen“, sagt Geschäftsführerin Doris Wolkner-Steinberger mit einem Augenzwinkern. Die Ergebnisse werden auf unserer Facebookseite veröffentlicht.

Die Kugelgürteltier-Eltern Aurora und Sir Galahan sind übrigens schon erfahrene Eltern, die Mama kümmert sich liebevoll um ihr Neugeborenes. Obwohl nachtaktiv, unternehmen die beiden auch tagsüber kleine Wanderungen und sind für die Besucher gut zu sehen.

Quelle: PM Steirischer Landestiergarten