Trauerfall im Zoo Wuppertal: Okapi-Jungtier Zia gestorben

Foto: Zoo Wuppertal

Archivbild, kurz nach der Geburt – Foto: Zoo Wuppertal

Plötzlich und völlig überraschend verstarb am gestrigen Mittwochabend das Okapi-Jungtier Zia im Zoo Wuppertal an akutem Herzversagen. Bislang hatte sich das Okapikalb seit seiner Geburt am 4. Oktober 2014 gut entwickelt und keinerlei Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung gezeigt, teilte der Zoo in einer Mitteilung mit.

Vor etwa einer Woche lief Zia zwar vorübergehend etwas steif und schien Muskelkater zu haben, war aber nach wenigen Tagen wieder völlig unauffällig. Am Mittwoch war sie dann bereits tagsüber auffallend unruhig und zittrig, so dass die Tierärzte sie am Abend eingehender untersuchen und behandeln wollten. Bei den Vorbereitungen zu der Untersuchung fiel das Jungtier plötzlich um und war sofort tot. Ein Eingreifen der Veterinäre war nicht mehr möglich. Die genaue Ursache für das Herzversagen kann bislang noch nicht benannt werden.

Der Grüne Zoo Wuppertal ist traurig und schockiert über diesen plötzlichen und unerwarte-ten Tod des Okapi-Jungtiers, das von vielen Besuchern häufig besucht wurde und auf das der Zoo besonders stolz war. Das Okapihaus ist voraussichtlich morgen wieder geöffnet, die Okapi-Mutter wird sich zunächst jedoch in den hinteren Bereichen des Innenstalls aufhalten und nur über die Monitore im Besucherbereich zu sehen sein.

Quelle: PM Zoo Wuppertal