Traurige Nachrichten aus dem Zoo Salzburg: Das junge Rote Panda-Weibchen ist tot

Trauer Tod zoogast.deVöllig unerwartet verstarb das Weibchen der beiden Salzburger Rote Panda-Jungtiere an einer viralen Infektionserkrankung. Trotz sofortiger, veterinärmedizinischer Intensivbehandlung konnte ihr nicht mehr geholfen werden.

Der Rote Panda-Nachwuchs wurden nach dem Tod ihrer Mutter Banja Anfang Juli diesen Jahres von den Salzburger Tierpflegern Sabrina Ameshofer und Christopfer Köppl von Hand aufgezogen. Den Tierpflegern, der Tierärztin Miriam Wiesner und der Zooleitung war von Anfang an bewusst, dass diese Jungtiere sehr sensibel und krankheitsanfällig sind.

Dem jungen Roten Panda-Männchen geht es derzeit gut, und das Zoo-Team hofft, dass er sich nicht mit dem Virus infiziert hat.

Quelle: PM Zoo Salzburg