Vier Weißnacken-Moorantilopen im Zoo Leipzig angekommen

Moorantilopen-Männchen Kristian im Zoo Leipzig – Foto: Zoo Leipzig

Neuzugänge für die Afrika-WG: Vier Weißnacken-Moorantilopen (Kobus megaceros) werden künftig das Leben auf der Kiwara-Savanne bereichern. Die drei und vier Jahre alten Weibchen stammen aus dem Parco Natura Viva in Italien. Das zweijährige Männchen Kristián ist aus Prag in die Messestadt gekommen. Bevor die Gruppe gemeinsam mit den Rothschild-Giraffen, Grevy-Zebras und Säbelantilopen über die Savanne zieht, müssen die Tiere jedoch noch einige Wochen im rückwärtigen Bereich eingewöhnt werden. Anschließend folgt die behutsame Vergesellschaftung mit den übrigen Tierarten. Die Gruppe der Moorantilopen wurde im Rahmen des Europäischen Erhaltungs-zuchtprogramms zusammengestellt. Die zur Gattung der Wasserböcke gehörende Tierart gilt laut Roter Liste als stark gefährdet. Im Freiland gibt es nur noch etwa 4.000 Exemplare. Das Zusammenführen der Tiere aus verschiedenen europäischen Zoos zeigt einmal mehr die enge internationale Zusammenarbeit im Sinne des Artenschutzes.

Faszinierendes Erlebnis für Kurzentschlossene Beim Hakuna Matata können Kurzentschlossene am kommenden Mittwoch, 5. September um 18.30 Uhr, Afrika hautnah erleben. Eine Entdeckertour durch die Themenwelt Afrika stimmt auf den afrikanischen Abend ein, bevor in der Kiwara-Lodge originale Trommelklänge und ein Begrüßungsdrink von der Frucht des Marula-Baumes die Veranstaltung eröffnen. Fremde Gewürze, exotische Früchte und landestypische Köstlichkeiten entführen bei traditioneller Live-Musik in die faszinierende Welt Afrikas. Tickets sind zum Preis von 65 € im Safari-Büro erhältlich, teil der Zoo Leipzig mit.

Quelle: PM Zoo Leipzig.