Vogel- und Tierpark Irgenöd

Vogelwiese im Vogelpark Irgenöd - Foto: M.Schmid/zoogast.de

Vogelwiese im Vogelpark Irgenöd – Foto: M.Schmid/zoogast.de

Der Vogel- und Tierpark Irgenöd ist ein kleinerer privat geführter Park. Eröffnet wurde er im Jahr 1975 als Vogelpark und entwickelte sich schnell zu einem beliebten Ausflugsziel im Passauer Land. Betreiben wird er von der Familie Schobesberger, die auch den nahe gelegenen Wildpark Schloss Ortenburg unterhält. Seit einigen Jahren nimmt man immer mehr Säugetierarten, wie etwa Steppenzebras, Totenkopfaffen oder Weißhandgibbons auf, weshalb man auch den Park von Vogelpark in Vogel- und Tierpark umbenannte.
Der Vogel- und Tierpark liegt auf einem hügeligen Gelände, das teils bewaldet ist. Großzügige Gehege für Vögel, wie auch für die Säugetiere wechseln sich mit Volieren ab und an manchen Gehegen werden in Holzkästen Eier der der dort lebenden Vögel gezeigt. Viele Gehege sind als Gemeinschaftsanlagen konzipiert, wie für etwa Lamas und Nandus oder Kattas und Weißbüschelaffen. Seltene Pflanzenarten entlang weitläufigen Wege runden das Naturerlebnis ab.
Da es keine begehbaren Tierhäuser gibt bleibt der Park im Winter je nach Wetterlage für eine bestimmte Zeit geschlossen.
Heute ist der Vogel- und Tierpark Irgenöd auf etwa neun Hektar das Zuhause von ungefähr 1.000 Tieren in mehr als 150 Arten aus allen Kontinenten.

Weißhandgibbon im Vogelpark Irgenöd - Foto: M.Schmid/zoogast.de

Foto: M.Schmid/zoogast.de

 Tierische Stars

Eine Rarität ist die Gruppe der südamerikanischen Großen Felsensittische, der Grünhelmturako, der Maguaristorch, die nordamerikanische Schuppenwachtel oder der Weißhaubenturako. Zudem zeigt man mit Afrikanischem Strauß, Nandu, Emu und Helmkasur alle großen Laufvögel der Welt.

Graurücken-Trompetervögel - Foto: Vogelpark Irgenöd

Foto: Vogelpark Irgenöd

Tierisch nah dran

Ein begehbares Gehege in dem Bennett-Kängurus und Große Maras leben bieten dem Zoogast die Möglichkeit auf Tuchfühlung mit den Tieren zu gehen und in einem Streichelgehege warten wirklich kleine Mini-Pferde auf die Besucher. Insgesamt kann man jedoch mit dem gebührenden Respekt an jedem Gehege sehr nah an die tierischen Bewohner kommen, die auch meist sehr zutraulich sind.

 

Artikel aus dem Vogel- und Tierpark Irgenöd gibt es im zoogast.de-Archiv.

Aktuelle Eintrittspreise und Öffnungszeiten: Link: Besucherinformationen