Von Mensch zu Mensch im Zoo Schwerin

Foto: Zoo Schwerin / Erika Hellmich

Aus Anlass des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung lädt der Zoo Schwerin am Samstag, den 11.05.2013, zu einem abwechslungsreichen Zooprogramm ein.
Bei Spiel und Spaß, Aufführungen der Musikgruppe der Dreescher Werkstätten gGmbH und improvisationstheater „die freiräumer“ können Menschen mit und ohne Behinderung zusammen Gemeinsamkeit gestalten und erleben.
Im Mittelpunkt der Aktion steht ein überdimensionales Würfelpuzzle, welches Besucher gemeinsam aufbauen können. Weiterhin werden Zooführungen im Humboldthaus angeboten.
Auf den Zoowegen ist das Maskentheater unterwegs – mitmachen kann jeder Besucher.
Der Zoo stellt sein Audiosystem für Blinde sowie seine FM – Anlage für Hörgeschädigte im Humboldthaus vor. Zukünftig wird mit dieser Ausstattung für blinde und hörgeschädigte Besucher der Zoo intensiver erlebbar.
Kommentierte Schaufütterungen, ein Besuch in der Waldschule, Forschercamp und im Nashornstall runden das Tagesprogramm ab.
An der Bärenanlage und auf Bauer Lehmanns Hof gibt es gratis Kaffee und Kuchen.
Bequem kann der Zoo mit dem 7 – Sitzer Zoo-Car entdeckt werden.
Die große Zoowiese verwandelt sich in eine Spielwiese mit Kinderspielen, Glücksrad, Würfelpuzzle und weiteren Materialien zum Thema Inklusion sowie einer Tombola.
Musik und Theater wird auf der Zoobühne dargeboten.
Zur Barrierefreiheit im Zoo und in Schwerin ist eine Gesprächsrunde um 16 Uhr auf der Zoobühne vorgesehen.
Mit dieser Veranstaltung will sich der Zoo als Stätte der Erholung und Bildung für die Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung für Gemeinschaftserlebnisse öffnen.
Hierzu soll es in der Zukunft weitere Veranstaltungen des gemeinsamen Erlebens geben.
Die Veranstaltung wird von der Aktion Mensch gefördert.

Quelle: PM Zoo Schwerin