Weihnachten für die Tiere im Erlebniszoo Hannover

Foto: Erlebniszoo Hannover

Foto: Erlebniszoo Hannover

Die Schimpansen im Erlebnis-Zoo Hannover haben für Weihnachtsgeschenke ein ganz besonderes Händchen und eine gute Nase. Müssen sie auch: Ihre Lieblingsleckereien werden ihnen rund um die Festtage in bunten Tüten gereicht – und die müssen erst einmal gefunden und geöffnet werden.

Als die Schimpansen morgens die kunterbunte Bescherung sahen, stürzten sie sich sofort lautstark auf die Tüten und horteten so viele wie möglich. Erst als sie den Inhalt plünderten und sich Nüsse, Obst, Haferflocken, Honig und Körner schmecken ließen, wurde es etwas ruhiger. Als besonderes Überraschung gab es kleine Bilderbücher, die erst bestaunt und dann zernagt wurden.

Jedes Jahr lassen sich die Tierpfleger neue kleine Überraschungen für ihre Schützlinge einfallen, damit die Weihnachtszeit ein tierisches Erlebnis wird. Und so bot sich den Eisbären Nanuq und Sprinter ein höchst ungewohntes Bild, als sie heute Morgen mitten auf ihrer Anlage einen Weihnachtsbaum entdeckten. Die fremde Tanne musste erst einmal eingehend untersucht werden. Nicht nur, weil sie quasi über Nacht gewachsen war, sondern weil sie auch noch verführerisch roch – eine Mischung aus Tannengrün, Lebertran und Sahne, vermischt mit dem Duft von Apfel, Ananas, Melone und Paprika wehte den Bären in die Nase.

Mit den Tüten und Tannen waren die Tiere stundenlang beschäftigt. Und genau das ist der Sinn der Sache. In der freien Wildbahn sind die Tiere den ganzen Tag mit der Nahrungssuche ausgelastet. Da die im Zoo entfällt, gibt es andere Arten der Beschäftigung, zum Beispiel

* Verstecktes Futter suchen
* Denkaufgaben mittels Futterautomaten
* Verpackte Leckereien
* Spielgeräte wie Kisten, Papierschnitzel, Bälle, Kartons, Bettlaken

Quelle: Erlebnis-Zoo Hannover