Weltvogelpark Walsrode: Vogeltrainer German Alonso kehrt zurück in die Südheide

Rund 13 Jahre lang – bis Ende 2013 – hat der Tierpflege-Meister German Alonso (47) das Vogeltraining im Weltvogelpark Walsrode entscheidend geprägt und weiterentwickelt. Nach drei Jahren in seinem Heimatland Spanien kehrt er nun zurück nach Walsrode. Im Gepäck bringt der sympathische Wahlniedersachse nicht nur jede Menge Erfahrung mit, sondern auch viele neue Ideen für die große Flugshow im Weltvogelpark Walsrode.

Mit über 4.000 Vögeln aus 650 Arten aus allen Kontinenten ist der Weltvogelpark Walsrode der größte Vogelpark der Welt. Mit seiner großen Artenvielfalt, zählt der Weltvogelpark Walsrode in der Lüneburger Heide zu den zehn artenreichsten Zoos weltweit. Verschiedene Shows sorgen für Abwechslung und Abenteuer. Ein absolutes Muss: die atemberaubende Flugshow – übrigens die größte Europas. Im grandiosen Finale gleiten über 70 verschiedene Vogelarten über die Köpfen der Besucher hinweg.

Verantwortlich für die Weiterentwicklung der Flugshow und das Vogeltraining – insbesondere der großen Greifvögel – war von 2001 bis Ende 2013 der Tierpfleger und Vogeltrainer German Alonso, der nun, im Dezember 2016, zurück an seine ehemalige Wirkungsstätte zurückkehrt. „Manchmal braucht man einfach einen Tapetenwechsel, aber Walsrode ist für mich längst eine zweite Heimat geworden. Ich konnte drei Jahre lang in Spanien neue Erfahrungen machen, aber auch viele Erfahrungen weiter geben. Für 2017 werden wir nun erst einmal die Flugshow weiterentwickeln und viele neue Tricks und Manöver mit den Tieren trainieren“, verrät Alonso.

Die Besucher müssen bis zu einem Wiedersehen noch etwas mehr als drei Monate warten – der Weltvogelpark Walsrode öffnet Mitte März in die Saison 2017 – doch so einige Vögel freuen sich bereits jetzt. Schließlich entsteht zwischen den Tierpflegern und ihren Schützlingen nicht selten ein ganz besonderes Vertrauensverhältnis. „Als ich den Ara Columbus in den letzten Tagen wiedersah und seine Reaktion auf mich, wusste ich sofort, dass meine Entscheidung zurückzukehren richtig war. Besonders die intelligenten Papageien vergessen ihre Lieblingsmenschen nie. Dass mich allerdings auch der Gaukler Nelson sofort wiedererkannt und freudig begrüßt hat, hat mich doch sehr gerührt“, gibt Alonso zu, der neben seiner Arbeit mit Tieren auch als Ausbilder in der Tierpflege tätig ist – im Vogelpark Walsrode und als Mitglied der Prüfungskommission.

Quelle: PM Weltvogelpark Walsrode