Weltzooverband WAZA veröffentlicht Fahrplan für den Artenschutz

Zoonews NewsAuf ihrer 70. Jahreskonferenz in Al Ain, Vereinigte Arabische Emirate, veröffentlicht die WAZA (World Association of Zoos and Aquariums) die neue Welt-Zoo- Naturschutzstrategie „Committing to Conservation“. Die Strategie gilt als Fahrplan für die WAZA Zoos und Aquarien im Natur- und Artenschutz.

Die Strategie wurde als Neuauflage der aus 2005 geltenden Strategie entwickelt und betrachtet Nachzuchtprogramme für bedrohte Arten, Bildung für Natur- und Artenschutz, angewandte Forschung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising. Der Schwerpunkt liegt auf dem „One Plan Approach“, danach sollen bedrohte Tierarten zukünftig verstärkt unter Einbezug aller in menschlicher Obhut und in der Wildbahn vorkommenden Individuen der jeweiligen Art als eine Weltpopulation gesehen und geschützt werden.

Zahlreiche Mitglieder des Verbandes der Zoologischen Gärten (VdZ) waren an der Erstellung der Welt-Zoo-Naturschutzstrategie beteiligt. Dieses Engagement verdeutlicht erneut den wichtigen Beitrag, den VdZ-Mitgliedzoos für den Erhalt der Biodiversität leisten. „Weltweit besuchen mehr als 700 Millionen Menschen Zoos und Aquarien. Das ist eine einzigartige Chance, um sie für die Notwendigkeit von Natur- und Artenschutz zu sensibilisieren“ sagt Theo Pagel, Präsident des VdZ und Direktor des Kölner Zoos. „Die VdZ-Zoos spielen bei der Umsetzung des „One Plan Approaches“ durch ihre Tierbestände und ihr umfassendes Fachwissen eine entscheidende Rolle für den Erhalt bedrohter Tierarten.“

Quelle: PM VdZ