Windspiel-Antilope mit Ersatzpapa im Zoo Duisburg

Es ist immer wieder erstaunlich, welche Größenunterschiede innerhalb von Tiergruppen auftreten. Zoonews NewsElenantilopen bringen locker 600 kg auf die Waage, Windspielantilopen wie die Kirk-Dikdiks gerade einmal den hundertsten Bruchteil davon. Insofern mag man sich leicht vorstellen können, zu welchem Windspiel die mit 6 kg kleinsten Antilopen Afrikas bei einer steifen Brise werden!

Im Zoo Duisburg ist Anfang November nun ein männliches Jungtier zur Welt gekommen, das von seiner Mutter leider nicht angenommen wurde. Revierleiter Andreas Uterhardt nahm sich des offenkundig gesunden Mini-Böckchens an und ist seitdem fürsorglicher Ersatzpapa. Die Antilopenart wird innerhalb des Europäischen Zooverbands mittels eines koordinierten Zuchtprogramms gemanagt. Es leben nur etwas über 100 Tiere in europäischen Zoos.

Die nur 30 cm großen Kirk-Dikdiks haben graubraunes Fell mit auffälligen weißen Augenringen. Nur die Männchen haben kleine, bis zu 12 cm lange Hörner. Wie alle Windspielantilopen haben auch sie einen markanten Haarschopf, der bei Erregung aufgestellt werden kann.

Zwergrüssel nennt man sie auch, und aufmerksame Besucher sehen durchaus die zu einem kleinen Rüssel verlängerte Schnauze am Tier, die sich in alle Richtungen bewegt. Zum Schutz vor Hitze können Kirk-Dikdiks nämlich das Blut in den langen Nasengängen abkühlen.

Quelle: PM Zoo Duisburg