Wolfsnachwuchs im Wildpark Lüneburger Heide

Foto: Wildpark/Thomas

„Summer“ und „Ole“, die Timberwölfe im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf, haben
Nachwuchs bekommen. Vor einigen Tagen hat Weibchen „Summer“ vier gesunde Welpen zur Welt
gebracht! Wildpark-Tierpfleger Jens Pradel, der sich riesig über die Wolfsbabys freut, war bis zum
Schluss nicht sicher, ob „Summer“ tatsächlich trächtig ist. „Das ist bei den Wölfen immer sehr schwer
zu sagen. Oftmals kommt es zu Scheinschwangerschaften, die äußerlich von einer normalen
Schwangerschaft kaum zu unterscheiden sind.“ Aber ein Blick in den Wolfsbau brachte jetzt die
freudige Gewissheit: im weichen Stroh lagen die vier noch blinden Welpen eng aneinander gekuschelt.
Noch bevor die jungen Wölfe nach etwa vier Wochen zum ersten Mal auf eigenen Beinen den Bau
verlassen können, stand ein Umzug an – zur Sicherheit, denn die Timberwölfe im Wildpark teilen sich
das Gehege mit den Braunbären. „Das ist ein erheblicher Stressfaktor für die Eltern, die sich
normalerweise gut gegen die Bären durchsetzen können. Aber für die Kleinen wäre das einfach zu
gefährlich.“ Deshalb ist die junge Familie nun in ein Nachbargehege umgezogen, wo sich „Summer“
und „Ole“ in aller Ruhe der Aufzucht ihres Nachwuchses widmen können. „Ole“ ist seiner Rolle als
äußerst fürsorglicher Familienvater sehr gut gewachsen. Er hat ständig einen wachsamen Blick auf
den Nachwuchs und wenn es Futter gibt, trägt er die „Beute“ erst einmal zu seinem Weibchen. „Ole“
frisst erst, wenn „Summer“ satt ist. Die Wölfin wird ihre Jungen rund drei Monate säugen, bevor sie
langsam auch feste Nahrung zu sich nehmen. Rund ein Jahr wird es dauern, bis der Wolfsnachwuchs
ausgewachsen und nicht mehr auf die Fürsorge der Eltern angewiesen ist.
In freier Wildbahn findet man Timberwölfe, als eine der größeren Unterarten des Wolfes,
hauptsächlich in Südostkanada und dem Osten der USA. Dort bewohnen sie meistens Laub- und
Mischwälder. Bis auf die sehr variable Fellfarbe, die von schwarz bis beinahe weiß reicht, und die
etwas geringere Körpergröße, weisen die Timberwölfe die gleichen Merkmale und Verhaltensweisen
wie andere Wolfsarten auf.

Quelle: PM Wildpark Lüneburger Heide