Yaqu Pacha aus dem Tiergarten Nürnberg auf der „boot 2013“

Der Yaqu Pacha-Vorsitzende Dr. Lorenzo von Fersen präsentiert zusammen mit dem Berliner App-Entwickler Oliver Bittis die neue Yaqu-Pacha-App auf dem Stand der Artenschutzgesellschaft auf der Messe "boot 2013" in Düsseldorf am Mittwoch, 23. Januar 2013. – Foto: Tiergarten Nürnberg

Die im Tiergarten der Stadt Nürnberg beheimatete Artenschutzgesellschaft „Yaqu Pacha“ ist mit einem Stand auf der weltgrößten Wassersportmesse „boot 2013“ in Düsseldorf vertreten. Noch bis 27. Januar 2013 präsentiert die Gesellschaft ihre Artenschutzprojekte an einem 36 Quadratmeter großen Stand und erfreute sich bereits in den ersten Messetagen an einer überaus positiven Resonanz bei den Besuchern.
Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts ist das Chile-Delphin- Projekt, das seit vier Jahren auch aktiv vom Tiergarten Nürnberg finanziell unterstützt wird. Seit 2001 arbeitet „Yaqu Pacha“ in Chile, um die Auswirkungen und Belastungen der Muschel- und Lachsfarmen auf das Meer und auf die lokalen Delphinpopulationen zu evaluieren. Erste Ergebnisse zeigen, dass besonders der äußerst ortstreue Chile-Delphin von den Folgen der zunehmenden industriellen Aquakultur betroffen ist. Auch in diesem Jahr verfolgt „Yaqu Pacha“ wieder ein Förderprojekt und sammelt Spenden für ein neues Forschungsboot, das dem Chile-Delphin-Projekt zur Verfügung gestellt werden soll.

Ein Highlight der „boot 2013“ ist für „Yaqu Pacha“ die Vorstellung der ersten „Yaqu Pacha App“. Diese wurde der Gesellschaft kostenlos von der Firma „Emotion Touch“ aus Berlin zur Verfügung gestellt. Besucher können direkt am Messestand auf einem Tablet-PC von Microsoft und zwei Fujitsu All-In-One-Computern durch die App navigieren und sich neues Wissen aneignen. Die Bedienung der ansprechend gestalteten App ist intuitiv und leicht zu bedienen. Der offizielle Start und damit die Verfügbarkeit der App im Marketplace von Windows 8 ist für Ende Februar 2013 geplant.

Quelle: Tiergarten Nürnberg