Zoo Basel: Der Kugelfisch – ein aufgeblasener Kerl

Grüner Kugelfisch - Foto: Zoo Basel

Grüner Kugelfisch – Foto: Zoo Basel

Der Kugelfisch – ein aufgeblasener Kerl

Im Schaubecken 36 im Vivarium des schweizer Zoo Basel ist ein Grüner Kugelfisch zu Hause. Er erscheint auf den ersten Blick eher unauffällig, kann sich bei Gefahr jedoch ganz schön in Szene setzen. Zudem hat er in seinem Fleisch ein tödliches Gift gespeichert.

Mehr Infos zum Zoo Basel: ZOO- UND TIERPARKLISTE

Der Grüne Kugelfisch hat das kleinste bekannte Erbgut (Genom) aller Wirbeltierarten. Es besteht aus „nur“ 340 Millionen Basenpaaren (Bausteine der Gene) und geschätzten 28’000 Genen. Trotz seiner einfachen „Bauweise“ hat er so einiges drauf. Wenn er sich bedroht fühlt, bläst er sich blitzschnell zu einer Kugel auf. Er tut dies, indem er Wasser in eine sackartige Erweiterung seines Magens pumpt. So sieht er einerseits grösser und bedrohlicher aus, und passt andererseits nicht mehr ins Maul von Raubfischen. Ist die Gefahr vorüber, lässt er das Wasser wieder ausströmen und schwimmt unauffällig weiter.

Foto: Zoo Basel

Foto: Zoo Basel

Der Kugelfisch weiss sich auch noch anders zu verteidigen. Er produziert eines der stärksten bekannten nichtproteinartigen Nervengifte, das Tetrodotoxin (TTF). Das Gift befindet sich in der Haut, der Leber und den Eierstöcken und tötet seine Gegner, wenn sie ihn fressen. Da das Gift nicht im Muskelfleisch des Kugelfischs vorhanden ist, ist sein Fleisch für den Menschen jedoch essbar. In Asien gilt das Fleisch (Fugu) als Delikatesse. Die korrekte Zubereitung erfordert aber sehr gute Anatomiekenntnisse, damit der Gast auf keinen Fall giftige Stellen serviert bekommt. Das Gift wirkt schon in sehr geringen Konzentrationen tödlich.

Der Kugelfisch selbst ernährt sich vorwiegend von kleinen Krustentieren und Schnecken. Er hat dazu – wie alle Vertreter seiner Familie (Tetraodontidae: Vierzähner) – vier gut sichtbare und sehr kräftige Zähne, mit denen er die harte Schale seiner Beutetiere problemlos knacken kann.

Quelle: PM Zoo Basel