Zoo Dortmund erhält neuen Eingangsbereich mit Gastronomie und Shop

Foto: SP

Zoo erhält neuen Eingangsbereich mit Gastronomie und Shop

Der Verwaltungsvorstand sprach sich in seiner heutigen Sitzung für die geplanten Baumaßnahmen zur Sanierung und Neugestaltung der Gastronomie und des Eingangsbereiches des Zoo Dortmund aus. Der Rat der Stadt wird sich am 12. Dezember mit dem Beschlussvorschlag befassen. Eine erste Kostenschätzung weist Nettobaukosten in Höhe von rund 920.000 Euro zuzüglich Baunebenkosten aus.
Mit der Übertragung des Gastronomiegebäudes im Eingangsbereich des Zoos an die Sport- und Freizeitbetriebe ergeben sich mehrere strukturelle Notwendigkeiten. Um eine Weiterverpachtung als Restaurant zu ermöglichen, sind Sanierungsmaßnahmen bezüglich der Luft- und Heizungstechnik sowie der Sanitäranlagen notwendig. Die Neugestaltung des Eingangsbereiches wird zur Integration des Zoo-Shop in das Gebäude genutzt.
„Durch diese Maßnahmen wollen wir das gesamte Umfeld am Eingang deutlich aufwerten und der wunderschönen Anlage ein würdiges Entree verschaffen“, sagt Stadträtin Birgit Zoerner.

Gastronomie
Die Neugestaltung des Gastronomiebetriebes im Eingangsbereich ist ein entscheidender Baustein im Marketing-Konzept des Zoos. Ziel ist es, eine Event-Gastronomie zu schaffen, die auch außerhalb der Zoo-Betriebszeiten attraktiv ist. Auch der seit Jahren brach liegende Biergarten zur Zooseite hin wird wieder in Betrieb genommen.

Kiosk
Auf dem inneren Vorplatz ist ein Kioskbetrieb geplant, der ein Imbiss-Sortiment an Speisen und Getränken bereithält.

Zoo-Shop
Der Eingang des Zoo-Shops wird in Form einer Giraffe, einer der wichtigsten Symboltierarten im Zoo Dortmund, gestaltet. Der Gast betritt durch deren Beine den Shop. Für den Zoo-Shop wird ein zusätzlicher Zugang vom Zoo geschaffen, durch den die Gäste künftig den Zoo verlassen werden.
Im Angebot werden ausschließlich Markenartikel mit Zertifikat sein, die eine unmittelbare Assoziation mit dem Zoo herstellen und die Philosophie des Zoos im Sinne der Welt-Zoo- und Aquarien-Naturschutzstrategie verbreiten.
Der bislang vorhandene, sanierungsbedürftige Kiosk im Eingangsbereich wird abgerissen.

Kassengebäude
Das Kassengebäude soll auf den Vorplatz verlagert werden. Damit sollen ein fließender Zugang zum Zoo ermöglicht und lange Warteschlangen am Eingang vermieden werden.

Quelle: PM Stadt Dortmund