Zoo Dortmund: Mutter von Albino-Seebär unerwartet verstorben

Mutter und Jungtier letzten Freitag im Zoo Dortmund – Foto: Stadt Dortmund

Seebären-Mama „Harimée“ ist sehr zum Entsetzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zoo Dortmund plötzlich gestorben. Noch am Freitag wurden Mutter und Jungtier gemeinsam der Öffentlichkeit vorgestellt (zoogast.de berichtete >> hier <<). Damit wurde der kleine Albino-Seebär zum Waisen und wird nun von den Tierpflegerinnen und Tierpflegern großgezogen.
Daher musste der kleine Seebär wieder hinter die Kulissen der Robbenanlage gebracht werden, wo er umsichtig und professionell versorgt werden kann. Er hat dort alles, was er braucht, auch ein Wasserbecken zum Schwimmen. Der Zoo bittet die Besucherinnen und Besucher um Verständnis für diese Situation. Das Wohl des Tieres steht im Vordergrund.

Quelle: PM Zoo Dortmund / Stadt Dortmund