Zoo Dortmund: Orang-Utan-Chef Walter wird 25 Jahre alt

Orang Utan Walter - Foto: Zoo Dortmund

Orang Utan Walter – Foto: Zoo Dortmund

Orang-Utan-Chef Walter wird 25 Jahre alt

Er ist der heimliche Star in der Dortmunder Orang-Utan-Gruppe – jeder kennt ihn: Walter, der stattliche Orang-Utan-Mann feiert seinen 25. Geburtstag. Ruhig und sehr zurückhaltend ist er meist. Lässt den Trubel, der durch seinen Nachwuchs und die Frauen entsteht, an sich vorüber gehen. Doch wenn er sich an den Kletterbäumen hinauf schwingt, ist man immer wieder überwältigt von der imposanten Erscheinung.

Seit dem Jahr 2006 wohnt er bereits im Zoo Dortmund und hat hier nach einer etwas turbulenten Vorgeschichte seine Heimat gefunden. Geboren wurde er am 24. April 1989 in Frankfurt am Main von der heute 55 Jahre alten Djambi.
Von Frankfurt aus ging er zunächst im Alter von vier Jahren in den Zoo nach Leipzig. Hier war er einem anderen Orang-Utan-Mann untergeordnet. Dennoch hatte Walter viel Erfolg bei den Damen der Gruppe und lernte bereits hier seine „Lieblingsdame“ Toba kennen.
Im Jahr 2001 sollte Walter in einem Zoo in Schweden seine eigene Gruppe als dominantes Männchen übernehmen. Dort angekommen, ging es im sichtlich schlecht und er stellte die Nahrungsaufnahme völlig ein. Offensichtlich verkraftete er die Umstellung auf ein neues Gehege und die Trennung von seiner gewohnten Gruppe nicht wie erwartet.
Nach nur wenigen Tagen wurde Walter zurück nach Leipzig gebracht, wo er sich rasch erholte. Im Jahr 2006 schließlich wurde beschlossen, Walter zusammen mit Toba und dem gemeinsamen Jungtier Tao nach Dortmund zu bringen. Dass Walter bereits in Leipzig Vater wurde, ist überraschend, ist dies doch das Vorrecht des dominanten Männchens.
Die Umsiedlung von Walter gelang in dieser Konstellation ohne Schwierigkeiten und die Kleinfamilie bezog ihr neues Domizil in dem neuen Regenwaldhaus im Zoo Dortmund. Hier entwickelte sich Walter zu dem imposanten Mann, der er heute ist – mit breiten Wangenwülsten und langen Haaren, typisch für dominante Männer. Mittlerweile ist er siebenfacher Vater und Großvater eines Jungen im Zoo von Leipzig.

Übrigens: Der kürzlich adoptierte Orang-Utan Yenko aus dem Zoo Hannover und seine Pflegemutter Toba sind wohl auf. Allerdings benötigen beide weiterhin Ruhe und befinden sich hinter den Kulissen.

Quelle: PM Zoo Dortmund