Zoo Dortmund: Sparkasse spendet 50.000 Euro für neue Brillenbär-Anlage

Foto: Simon Pannock

Brillenbär „Moritz“ braucht eine neues Zuhause im Zoo Dortmund, Mergelteichstraße 80. Dank der Spende der Sparkasse Dortmund an den Förderverein Kinder und Zoo Dortmund e. V. in Höhe von 50.000 Euro wird sich zukünftig die Haltung von Brillenbären hier wesentlich verbessern. Die detaillierten architektonischen Pläne hängen am Gehege aus.

Mit seiner Herkunft passt der Brillenbär perfekt in den Südamerikaschwerpunkt des Zoos. Die Haltung dieser Bärenart begann hier 1989 als Ersatz für die zuvor gehaltenen Braunbären. Die ersten Tiere trafen aus Nürnberg und Köln ein.

Das Bärengehege entstand 1955. Es war neben der Robbenanlage ein Symbol für den Aufschwung des damaligen Tierparks. Seit 2008 lebt Brillenbär „Moritz“ in der markanten Anlage mit der freien Sicht auf die Tiere und den nierenförmigen Auslauf. „Moritz“ kam aus Lisieux in Frankreich nach Dortmund.

Nach der Fertigstellung der neuen Anlage ist auch an eine Familiengründung beim Brillenbär gedacht.

Quelle: PM Stadt Dortmund

Schreibe einen Kommentar