Zoo Dresden: Nachwuchs-Boom bei den Präriehunden

Nicht zwei oder drei Jungtiere, sondern gleich 23 kleine Nager sorgen für reichlichen Zuwachs in der Schwarzschwanz-Präriehund Kolonie im Dresdener Zoo. Die Gruppe bestehend aus 4 Weibchen und 5 Männchen lebt seit Ende September 2016 im Zoo Dresden auf der Außenanlage am Terrarium. Die Weibchen kamen aus dem Zoo Rotterdam und die Männchen aus dem Zoo Hannover.

Die Jungtiere wurden Anfang April in den Erdhöhlen der Anlage geboren und tummeln sich seit Mitte Mai nun regelmäßig mit den Elterntieren auf der Anlage.

Präriehunde gehören zur Ordnung der Nagetiere und sind mit Murmeltieren verwandt. Jedoch sind die Nager aus Nordamerika nur halb so groß wie ihre Verwandten. Im Gegensatz zu den Murmeltieren halten Schwarzschwanz-Präriehunde zudem keinen Winterschlaf und wagen sich selbst bei Eis und Schnee ins Freie.

Quelle: PM Zoo Dresden