Zoo Duisburg: Bürstenschwanzkänguru hat Tierpflegerin als Ersatz-Mama

Foto: Zoo Duisburg

Foto: Zoo Duisburg

„Lucy“, das vier Monate altes Bürstenschwanzkänguru im Zoo Duisburg, hat eine Ersatzmama gefunden. Als die Mutter des in Australien beheimateten Beuteltieres vor zweieinhalb Wochen starb, übernahm spontan Tierpflegerin Anna-Lena Hohmann die Mutterrolle. Seitdem hat sich der Tagesrhythmus der 29-Jährigen radikal geändert.

Alle zwei bis drei Stunden bekommt der Winzling seine Flaschenmilch. Mittlerweile konnte die liebevolle Ersatzmama auch schon mal fünf Stunden durchschlafen. Die erfahrene Tierpflegerin legt in der Freizeit keinen Weg ohne ihren Schützling zurück. In einem Tragebeutel, den sie vor ihrem Bauch befestigt hat, sitzt Lucy und ist bei jedem Schritt dabei. Seit einigen Tagen nimmt Lucy auch schon feste Nahrung aus Pilzen, Möhren und Süßkartoffeln zu sich. Mittlerweile bringt sie 180 g auf die Waage.

Bürstenschwanzkängurus sind die kleinsten ihrer Art und stehen auf der roten Liste der bedrohten Tierarten.

Quelle: PM Zoo Duisburg