Zoo Duisburg: Diebe entwenden Ausstellungsstück

Diebstahl im Zoo Duisburg

Tatort Zoo Duisburg. Am vorvergangenen Samstag (04.01.2014) wurde in der Informationshütte am Brillenbärengehege eine Vitrine aufgehebelt und ein Ausstellungsstück entwendet. Es handelt sich hierbei um eine originalgetreue Replik eines Brillenbärenschädels. Erst vor weniger als zwei Jahren wurde die Ausstellung zusammen mit dem neuen Gehege für die Brillenbären eröffnet, um über die Biologie und Bedrohung der verschiedenen Bärenarten aufzuklären. Daneben wird auch dargestellt, welche große Rolle Bären in den verschiedensten Kulturen noch bis in die heutige Zeit spielen. Diese Sammlung ist nun um ein besonders schönes Stück ärmer – nicht nur zum Unmut des Zoos, sondern letztlich zum Nachteil aller Zoobesucher, denen eine anschauliche Information genommen wurde.
Solche unverständlichen Taten bereiten dem Zoo nicht nur Ärger sondern natürlich auch völlig unnötige Kosten. Leider führen immer wieder Vandalismus und Schmierereien zu einem überflüssigen und teuren Mehraufwand für den Zoo. Abgebrochene Schilder im Bauernhofbereich, beschmierte Tafeln im Chinesischen Garten, abgerissene Pflanzen am Wegesrand oder Graffitis schon vor dem Zoo…all dies blockiert wichtige Arbeitszeit und verplempert Geld, das an anderer Stelle sinnvoller hätte eingesetzt werden können.

Traurig, dass das Fehlverhalten weniger Personen dazu führt, dass in einer öffentlichen Institution wie einem Zoo, dessen Aufgabe es unter anderem ist, Menschen die Natur nahe zu bringen, schon bei der Planung neuer Projekte immer in Erwägung gezogen werden muss, wie schnell ein Gegenstand zerstört oder gestohlen werden kann.
Ob der jüngst gestohlene Schädel nun in irgendeinem Regal steht, oder nur als Mutprobe entwendet und in den nächsten Mülleimer gewandert ist, wird man wohl nicht erfahren. Fakt ist aber, dass der Täter sich sicherlich nicht mit Ruhm bekleckert hat.

Der Zoo Duisburg nimmt gerne Hinweise von möglichen Zeugen des Diebstahls entgegen.

Quelle: PM Zoo Duisburg