Zoo Duisburg: Inventur im Zoo – das große Zählen hat ein Ende

Wie zu Beginn jeden Jahres haben die Mitarbeiter des Zoo Duisburg die Inventur, die große Erfassung des Tierbestandes zum Jahreswechsel, durchgeführt. Nach eifrigem Zählen, Messen und Wiegen und dem Abgleich und dem Addieren vieler Zahlen und Daten steht nun fest: Es leben im Zoo Duisburg derzeit über 9.200 Tier-Individuen in 432 Arten!

Im letzten Jahr hat sich viel getan im Zoo am Kaiserberg. Dank einer großzügigen Spende der Sparkasse Duisburg konnte nördlich des Koalahauses eine moderne Neuanlage für Beutelteufel geschaffen werden. Seit dem rennen, klettern und erkunden die zwei vierjährigen Brüder CAM und CURRLE um die Wette.

Im Äquatorium konnte durch den Förderverein die „Wand des Schreckens“ aufgestellt werden. Schlangen, Spinnen und Insekten werden dort gezeigt und faszinieren Groß und Klein.

Ebenfalls im Äquatorium wurde aus der Lorihalle ein asiatischer Regenwald nachgestellt. Neben Frühlingstauben, Sumbawadrosseln und Seidenstaren sind die „Gekrönten Giganten“ unter den Vögeln, die Krontauben, das besondere Highlight in der neuen Vogelvoliere.

Auch in Sachen Nachwuchs war der Zoo Duisburg im vergangenen Jahr sehr erfolgreich. Gleich drei Koalajungtiere krabbelten aus dem Beutel, und im Affenhaus konnte bei den hochbedrohten Roloway-Meerkatzen und Bärenstummelaffen Jungtiere verzeichnet werden.

Als kleine Sensation gilt der Wonneproppen bei den Zwergflusspferden, der wie das Bärenstummelaffenbaby, kurz vor Weihnachten geboren wurde und zurzeit die Besucher verzückt.

Für 2018 erwartet der Zoo wieder eine Vielzahl an seltenen und süßen Jungtieren. Man darf gespannt sein, was dieses Jahr aus Ei und Beutel schlüpft!

Quelle: PM Zoo Duisburg

Schreibe einen Kommentar