Zoo Duisburg: Neues Orang-Utan-Männchen kommt aus Frankreich

Orang-Utans Manggali und Bayu:
Schönes Mädchen trifft auf Kraft

Leider zählen alle Arten von Menschenaffen zu den bedrohtesten Geschöpfen auf Erden, so auch die Borneo Orang-Utans, von denen es schätzungsweise nicht einmal mehr 50.000 Tiere in der Natur gibt.
Der Zoo Duisburg ist einer der bedeutendsten Halter und Züchter von Orang-Utans in Europa. Zoos beteiligen sich in entscheidendem Maße an der Erhaltungszucht und damit am Überleben dieser Arten, indem im Rahmen international koordinierter Programme genetisch passende Zuchttiere zusammengeführt werden. Ein Beispiel aus jüngster Zeit erleben Besucher nun im Zoo Duisburg mit: Vor ein paar Tagen reiste das knapp 11jährige Orang-Utan-Männchen Bayu (übersetzt: Kraft) aus dem französischen ZooParc Beauval an den Kaiserberg, um mit dem 7jährigen Duisburger Weibchen Manggali (übersetzt: Schönes Mädchen) ein neues Paar zu bilden. Die beiden waren zur Freude aller von Beginn an ein Herz und eine Seele und sollen in den kommenden Monaten eine enge partnerschaftliche Bindung eingehen.
Da Zuchtprogramme einzelner Regionen immer stärker auch global aufeinander abgestimmt werden, sollen die beiden in etwa einem Jahr gemeinsam nach São Paolo ausgeflogen werden: Der dortige Zoo ist einer der fortschrittlichsten und erfahrensten bei der Haltung von Orang-Utans in Südamerika.