Zoo Duisburg richtet Fortbildung für Amtstierärzte aus

Zoonews NewsWissen schützt Tiere

Für zwei Tage geht es am 23. und 24. Mai in den Veranstaltungsräumen der Sparkasse Duisburg nicht um Konten oder Zinsen, sondern um Löwen, Flamingos und Elefanten. Amtstierärzte aus ganz Deutschland bilden sich auf Einladung des Zoo Duisburg, der Akademie für Tierärztliche Fortbildung (ATF), der deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (DVG) und der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT) fort.

„Wildtierhaltung kommt im Lehrplan des Studiums kaum vor, deshalb ist die Fortbildung auf diesem Gebiet besonders wichtig,“ erläutert Dr. Matthias Triphaus-Bode, Vorsitzender des Arbeitskreises Zoo und Zirkus der TVT. Amtstierärzte sind für den Tierschutz in Zoo und Zirkus zuständig, sie überwachen die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen. Seit 20 Jahren wird diese Fortbildung regelmäßig durchgeführt, alle zwei Jahre in einem anderen Zoo. Duisburgs Zoodirektor Achim Winkler sieht in den Amtstierärzten wichtige Partner für den Zoo. „Je besser die Amtstierärzte informiert sind, umso besser auch für die Zoologischen Gärten.“

Auf dem Tagungsprogramm stehen Vorträge zu Themen wie Lebensraumbereicherung für Tiere in Zirkus, Zoo und Privathaltung sowie Schutz vor Krankheitsübertragung in Wildtierhaltungen. Abgerundet wird die Veranstaltung durch praxisnahe Führungen im Zoo Duisburg und im Zirkus Charles Knie, der derzeit in Duisburg gastiert.

Quelle: PM Zoo Duisburg