Zoo Duisburg: Schlangen, Spinnen und Co. im Äquatorium

Neben den verschiedenen Affenarten wie Gorilla, Orang-Utan und Gibbon beherbergt das Äquatorium des Zoos Duisburg seit jeher auch viele andere Tiere der Äquatorzone. Faultier, Pantherschildkröte, Spitzhörnchen und Grüner Leguan sind nur einige der zahlreichen Vertreter weiterer Tiergruppen in direkter Nachbarschaft zu den Affen, und am kommenden Freitag gesellen sich noch ein paar weitere dazu.

Dank einer großzügigen Spende des Fördervereins konnte der Zoo innerhalb der letzten Monate eine großzügige Terrarienanlage im südlichen Bereich des Gebäudes verwirklichen. Während die Grundkonstruktion von einer Terrarienbaufirma geschaffen wurde, beteiligten sich die zooeigenen Handwerker und Tierpfleger an der weiteren Gestaltung der verschiedenen dargestellten Lebensräume.

Die ersten Resultate dieser Arbeit begeistern bereits die Besucher, wenn diese im großen Wüstenterrarium die Bartagamen, Echsen aus den kargen Landschaften Australiens, entdecken. Direkt nebenan gilt es gleich drei Kornnattern im dicht bewachsenen Unterholz auszumachen. Mit ein wenig Glück präsentiert sich eine dieser eineinhalb Meter langen Würgeschlangen aus den östlichen USA auf einem der liebevoll modellierten Felsvorsprünge. Neben weiteren Vertretern der Reptilien wartet die neue Terrarienwand aber auch mit vielen verschiedenen Insekten und Vogelspinnen auf. Einige der Krabbeltiere haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit Hilfe von bizarren Körperanhängen und völliger Reglosigkeit die Kunst der Tarnung zu perfektionieren. Hilfestellung beim Auffinden der Tarnungskünstler bieten die zahlreichen und ausgiebig bebilderten Informationsschilder.
Die neue Terrarienwand dient jedoch nicht allein der Präsentation verschiedener Tiere und Lebensräume. Einige der neu eingezogenen tierischen Bewohner leben bereits seit vielen Jahren im Zoo und sind handzahm. So bietet sich dann auch am neuen Standort die Möglichkeit, bei besonderen Führungen mit Bartagame, Kornnatter oder Vogelspinne auf Tuchfühlung zu gehen.

Am kommenden Freitag, den 03. März 2017, wird die nun komplett fertiggestellte Anlage um 11.00 Uhr vom Zoovorstand und dem Vorstand des Fördervereins eingeweiht und ersten Besuchern vorgestellt.

Quelle: PM Zoo Duisburg

Schreibe einen Kommentar