Zoo Duisburg: Tigerin GISA eingeschläfert

Im Zoo Duisburg musste letzte Woche die Sibirische Tigerin GISA im Alter von 16 Jahren aufgrund Nierenversagens leider eingeschläfert werden. Stammfotografen haben auf ihr Art und Weise Abschied genommen und Portraitfotos von GISA auf eine Holztafel am Gehege gepinnt.

GISA kam im Jahre 2005 aus dem Zoo Eberswalde an den Kaiserberg, 1 Jahr später folgte ihr Partner EL-ROI aus dem Tierpark Hellabrunn.

Nach knapp 17 Jahren Pause bescherten sie dem Zoo Duisburg im Jahre 2011 endlich wieder Nachwuchs bei dieser hoch bedrohten Tierart: Weibchen Ahimsa wurde geboren und lebt auch heute noch am Kaiserberg.

Der Zoo Duisburg wartet nun auf die Empfehlungen der Europäischen Zuchtbuchkoordination, denn Vater und Tochter dürfen selbstverständlich nicht miteinander züchten.

Quelle: PM Zoo Duisburg