Zoo Duisburg trauert um die greise Nashorndame Nongoma

Zoonews NewsZoo Duisburg trauert um die greise Nashorndame Nongoma

Nach 46 Jahren im Zoo Duisburg wurde gestern eines der ältesten Südlichen Breitmaulnashörner der Welt aufgrund von Altersbeschwerden eingeschläfert. Nongoma, mit einem Alter von fast 50 Jahren, folgt ihrem langjährigen Lebenspartner Hluti, der vor zwei Jahren ebenfalls im Höchstalter verstarb.

Durch eine ganz besonders aufmerksame Fürsorge seitens der zuständigen Tierpfleger konnte die handzahme Nongoma ihre letzten Jahre im Zoo trotz zunehmender Altersgebrechen noch entspannt genießen. Mit täglicher Hautpflege, auf ihre Bedürfnisse angepasstem Futter und vielen Streicheleinheiten konnte die alte Dame zuletzt noch die angenehmen Sommertage wie seit Jahr und Tag zusammen mit den Duisburger Steppenzebras auf der Außenanlage des Afrikanums verbringen. Allerdings nahm der fortschreitende körperliche Verfall in den letzten Wochen rapide zu, so dass es dem Nashorn in den letzten Tagen zusehends schwerer fiel, sich zu bewegen.

Mehr Infos zum Steppenzebra: TIERLEXIKON

Tieres zu vermeiden. Mit dem Tod von Nongoma geht im Zoo Duisburg eine lange Ära der Haltung von zwei absolut zahmen Nashörnern zu Ende, die damals Ende der 1960er Jahre noch als Jungtiere nach Duisburg kamen. Mit dem jungen Bullen Kifaru steht allerdings schon ein erster Nachfolger für Hluti und Nongoma bereit, um die Nashornhaltung im Zoo Duisburg fortzusetzen.

Quelle: PM Zoo Dusiburg