Zoo Halle: Elefantenkurator geht in den Ruhestand

Foto: Zoo Halle

Schon als Kind war Frank Müller von Tieren, insbesondere Elefanten, begeistert. Seit fast 50 Jahren widmet er sich mit Leidenschaft den Zootieren, die meiste Zeit davon im halleschen Bergzoo. Jetzt gehen er und seine Frau Monika in den wohlverdienten Ruhestand. Somit verlassen zwei hallesche Urgesteine den Zoo.

Frank Müller wurde 1952 in eine alteingesessene Hallenser Elektrikerfamilie geboren, die zoonah in der Seebener Straße wohnte. Sein Großvater besaß einen Elektroinstallationsbetrieb und erledigte unter anderem auch Aufträge für den Bergzoo. So war es nicht verwunderlich, dass ihn sein Enkel bald öfter zu den Aufträgen begleitete. Besonders die Asiatische Elefantendame Frieda, zu deren Tierpflegern er lebenslang Kontakt halten sollte, hatte es ihm angetan. „Sie war etwas Besonderes!“, schwärmt Frank Müller noch heute. Eigentlich war ihm die Übernahme des Familienbetriebs vorbestimmt, doch die Liebe zu Zootieren siegte. So begann er 1968 schließlich die Ausbildung zum Tierpfleger, später auch zum Zootiermeister im Zoo Halle. In dieser Zeit lernte er auch seine Frau Monika kennen, ebenfalls Tierpflegerlehrling im selben Lehrjahr. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter, die inzwischen als Tierärztin arbeitet. 1977 bekamen Müllers die Chance, den Heimattierpark in Suhl zu leiten. „Dort konnten wir uns beruflich richtig austoben.“, so Frank Müller. Beide arbeiteten hart, absolvierten neben der Tierparkleitung sogar ein Fernstudium der Agrarwissenschaft, dass sie mit dem Diplom abschlossen.

2006 war die Sehnsucht nach der Heimat aber zu groß und beide kehrten an den Ort ihrer Kindheit zurück – den Zoo in Halle. Frank Müller arbeitete als technischer Leiter und Kurator für Haustiere und übernahm kurze Zeit später auch das Kuratorium für die neuen Afrikanischen Elefanten – ein Traum ging in Erfüllung. Seine Frau leitete das Sekretariat des Zoodirektors. In Zukunft wollen sich beide ihrer zweiten Leidenschaft widmen, dem Reit- und Fahrsport. Als Mitglieder der European Elephant Group werden Elefanten aber weiterhin Teil ihres Lebens sein.

Quelle: PM Zoo Halle

Schreibe einen Kommentar