Zoo Halle: Lichterwelten sahen 93 Tausend Besucher

Foto: Zoo Halle

Die Magischen Lichterwelten sind am vergangenen Sonntag zu Ende gegangen und das mit einem sensationellen Besucherergebnis. Insgesamt kamen im fünfwöchigen Veranstaltungszeitraum 93.228 Besucher! Damit wurde selbst das bereits sehr gute Besuchsergebnis einer ähnlich gearteten Ausstellung des Zoo Köln mit rund 66.000 Besuchern weit übertroffen. Zudem brach der Bergzoo gleich zweimal den Tagesbesucherrekord seines weltweit agierenden chinesischen Partners mit jeweils über 7000 Besuchern an einem einzigen Abend. Allein in den letzten drei Tagen kamen 15.000 Besucher um die Magischen Lichterwelten zu erleben.

Rückblickend sagt Zoodirektor Dr. Dennis Müller: „Dieses Ergebnis hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen. Realistisch hatten wir mit 40.000 Besuchern gerechnet und im Stillem auf maximal 60.000 gehofft. Mit dieser nun weit darüber hinaus gehenden Besucheranzahl hat jedoch keiner gerechnet. Ich möchte mich daher bei den Besuchern aus ganz Mitteldeutschland sowie teils von weiter her für Ihr Interesse und den Besuch bei uns herzlich bedanken. Mein besonderer Dank gilt natürlich meinem Team, welches bereits die Monate zuvor und während der Ausstellung unermüdlich an deren Planung und Umsetzung gearbeitet und einen wesentlichen Anteil am Erfolg der Magischen Lichterwelten hat. Vor der gewaltigen Leistung unseres chinesischen Partnerunternehmens und seiner fleißigen Mitarbeiter habe ich zudem höchsten Respekt. Was diese planerisch und künstlerisch gemeistert haben ist höchst professionell und bewundernswert. Unser Dank gilt auch allen Sponsoren, Partnern und Medienpartnern, insbesondere der Stadtverwaltung Halle, den Stadtwerken Halle und ihrem Tochterunternehmen EVH sowie der GP Günther Papenburg AG, ohne deren Unterstützung ein Projekt dieser Größenordnung nicht realisierbar gewesen wäre. Nicht zuletzt möchte ich aber auch den unmittelbaren Anwohnern des Zoos danken. Diese haben es in den letzten Wochen ob des riesigen Besucheraufkommens nicht immer leicht gehabt, insbesondere was die teils schwierige Parkplatzsituation betraf. Trotz zusätzlicher Parkflächen am VFL-Stadion und einer grundsätzlich sehr guten Anbindung des Zoos an das öffentliche Verkehrsmittelnetz, wurden insbesondere an den Wochenenden die Anrainerstraßen teils hoffnungslos zugeparkt, so dass die Anwohner Mühe hatten selbst einen Parkplatz zu finden. Danke also für deren Geduld!“

Seit heute früh wird nun fleißig am Abbau der Lichterwelten gearbeitet für den rund zwei Wochen Zeit veranschlagt sind. Die Installationen werden dabei zerlegt und verpackt und für den Abtransport nach China und andere Länder vorbereitet. Währenddessen haben das Dekorationsteam und die Gärtner des Zoos bereits mit dem Frühjahrsputz und der Vorbereitung des nächsten Themen-Events begonnen – die Fantastische Osterwelt. Diese eröffnet pünktlich zum Osterferienbeginn am 24.03..

Quelle: Zoo Halle