Zoo Halle zählte 8500 Besucher zum Saisonstart

Der Reilsberg – Heimatstatt des Zoo Halle - Foto: Bergzoo Halle

Der Reilsberg – Heimat des Zoo Halle – Foto: Bergzoo Halle

Am vergangenen Freitag wurden mit dem Zoofest im Zoo Halle und an den Folgetagen mit dem Fliederblütenfest die „schönste Jahreszeit im Zoo“ sowie die Saison 2015 offiziell eröffnet. Trotz der schlechten Wetterprognose, die sich gottseidank zumindest für den Reilsberg als falsch erwies, kamen über 8.500 Besucher aus Nah und Fern an den ersten 3 Tagen der Fliederblütenzeit (1. bis 3. Mai 2015) in den Zoo – ein fantastischer Zuspruch. Allein 4.000 Neugierige besuchten den Zoo zur Auftaktveranstaltung am 1. Mai. Dies erscheint Zoodirektor Dr. Dennis Müller als ein gutes Omen, denn mit der Eröffnung der Fliederblütenzeit nahm er bei strahlenden Sonnenschein vor hunderten neugierigen Hallensern seine erste Amtshandlung als neuer Zoodirektor vor. Auch die Fliederblüte hatte pünktlich eingesetzt und präsentierte sich den Besuchern in voller Pracht. Mittlerweile sind alle der knapp eintausend Fliederbüsche aufgeblüht und haben den Reilsberg in eine Sinfonie der Farben und Düfte gehüllt. Die „Zoo“-Bienen sind ebenfalls wieder seit einigen Tagen aktiv und können von den Besuchern im Bienenhaus beobachtet werden. Auch wenn sich die Bienen weniger für den Flieder interessieren, so finden sie doch in den vielen anderen blühenden Büschen und Blumenrabatten reichlich Nektar.

Am Samstag den 9. Mai wird das Fliederblütenfest nun fortgesetzt und findet am Sonntag den 10. Mai seinen krönenden Abschluss, begleitet von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm für Groß und Klein. Zudem heißt es wieder – Zoo nah dran –, denn beim monatlichen Safari-Wochenende im Rahmen der Fliederblütenzeit kann man an spannenden Schnupperführungen teilnehmen. Unter fachkundiger Anleitung und mit interessanten Geschichten „garniert“, wird direkt an den Tieranlagen Beschäftigungsfutter gebastelt, um im Anschluss zur Freude der kleinen und großen Teilnehmer zu beobachten, was die einfallsreichen Erdmännchen und neugierigen Kängurus alles anstellen, um an die Leckereien zu gelangen.

Quelle: PM Zoo Halle