Zoo Hannover: Elefantenkind Sitara feiert 1. Geburtstag

Foto: Erlebniszoo Hannover

Foto: Erlebniszoo Hannover

Diese Torte war eindeutig für Sitara bestimmt. Wer „Sternenlicht“ heißt, bekommt natürlich auch Sterne – zumindest in Fruchtform. Zum ersten Geburtstag überraschten die Paten des Elefantenmädchens, der Verein der Zoofreunde Hannover e.V., Sitara mit einer Torte aus köstlichstem Reis, gebettet auf knackigem Salat und frischem Gemüse, verziert mit (natürlich) Sternfrüchten.

Wie es sich für eine echte Elefantentorte gehört, brauchte es gleich drei tatkräftige Mitglieder des Vereins, um sie auf die Anlage des Dschungelpalastes im Erlebnis-Zoo Hannover zu tragen. Und so wuchteten Tomas Klingemann, stellvertretender Vorsitzender, Vorstandsmitglied Elke Marquard und Waltraud Stellmann, Betreuerin des Geschäftszimmers, die Platte mit der 50-Kilo-Torte in die Mitte des Geheges.

„Wir sind sehr froh, dass Sitara sich in ihrem ersten Lebensjahr so gut entwickelt hat und im Kreis ihrer großen Familie zu einem munteren Elefantenmädchen herangewachsen ist“, sagte Tomas Klingemann. Als besonderes Geburtstagsgeschenk verlängerte der Verein der Zoofreunde die Patenschaft um ein weiteres Jahr: „Wir werden Sitara auch zukünftig als Pate zur Seite stehen und ihre weitere Entwicklung verfolgen. Unserem Patenkind wünschen wir für das neue Lebensjahr alles Gute und viel Spaß mit der Geburtstagstorte.“

Den hatte es. Sitara und ihre Mutter Sayang stürmten als erste auf die Sternentorte zu, dicht gefolgt vom Rest der neunköpfigen Familie. Der liebevollen Verzierung wenig Beachtung schenkend, wandte Leitkuh Indra ihre ausgefeilte Torten-Teil-Technik an: Mit zwei gezielten Rüsselschlägen flog das Reiskunstwerk in viele Kleinteile auseinander, so dass jeder Elefant ein Stück bekam. Nicht gerade elegant, aber enorm effektiv.

Sitara wurde am 27. Oktober 2013 geboren. Mit Hilfe von Sayangs bester Freundin Manari, bei der Sitara trinken durfte, als Sayang zeitweise nicht genügend Milch hatte, wurde aus dem 95 kg leichten und 98 cm kleinen Kalb mittlerweile ein stattliches 130 cm großes und 295 kg schweres Elefantenkind. Am liebsten tobt Sitara mit ihren Halbgeschwistern Taru (31.Dezember 2013) und Yumi (17. März 2014) in der Sandkuhle, spielt mit Stöckchen oder fordert die anderen zum Wettrennen über die Anlage heraus. Nur beim Fressen versteht sie keinen Spaß: Futtern ist ihre Lieblingsbeschäftigung. Besonders gerne knabbert Sitara Mohrrüben, dafür boxt sie alle anderen gerne mal zur Seite.

Pate: Verein der Zoofreunde Hannover e.V.

Zoogeschäftsführer Andreas M. Casdorff bedankte sich herzlich bei den Zoofreunden für die Verlängerung der Patenschaft, das jahrelange Engagement und den persönlichen Einsatz der Mitglieder. Der 1967 gegründete Verein hatte unter anderem geholfen, die Elefantenkühe Sayang und Manari 1998 aus einem Camp für Waisenelefanten in Malaysia nach Hannover zu bringen.
Zuletzt hatte der Verein die Ausstattung der Themenwelt für Menschenaffen – Kibongo – unterstützt, indem er über eine Spende an die Zoostiftung Region Hannover die Anschaffung eines Termitenhügels mit Nektartränken zur Tierbeschäftigung ermöglichte.

Quelle: PM Zoo Hannover