Zoo Heidelberg: Gehege der Rhesusaffen wird umfassend renoviert

Foto: Peter Bastian / Zoo Heidelberg

Im Zoo Heidelberg ist die Gruppe der Rhesusaffen vorübergehend hinter die Kulissen umgezogen. Das Gehege der munteren Affen im Eingangsbereich des Zoos ist in die Jahre gekommen und wird nun von Grund auf renoviert.

Das großzügige Gehege zählt zu den alten Anlagen im Zoo und wurde bereits vor 1956 angelegt. Hinsichtlich der Gestaltung erreicht die Anlage ein neues Niveau: Im Laufe der Umbauarbeiten in den kommenden Wochen wird das Gehege ebenerdig aufgefüllt. Neue Gestaltungselemente wie Naturboden, unterschiedliche Geländehöhen und ein Teich geben dem Besucher neue, interessante Einblicke. Felsblöcke und Baumkronen bieten für die Tiere Versteckmöglichkeiten oder Witterungsschutz. Der vielseitig strukturierte Kletterspielplatz mit Schaukelseilen, Steintürmchen und Ästen bleibt natürlich erhalten.
Die Umbauarbeiten sollen bis Anfang August 2012 abgeschlossen sein. Dann ist die vielköpfige Rhesusaffengruppe, die gemeinsam mit drei afrikanischen Bergziegen und einem indischen Mungo die Anlage bewohnt, wieder zu sehen.

Die Rhesusaffen sind bei den Besuchern sehr beliebt, da immer etwas los ist. Vor allem ermöglicht die Wohngemeinschaft mit den Ziegen nicht nur beiden recht unterschiedlichen Tierarten eine tägliche und willkommene Abwechslung. Zoobesucher und Fotografen freuen sich immer wieder über ausgesprochen unterhaltsame Anblicke und witzige Fotomotive. Die äußerst geduldigen Ziegen scheinen es nämlich zu genießen, wenn möglichst viele der munteren Rhesusaffen gleichzeitig auf ihnen herumturnen oder ihnen als komfortables Ruhekissen zu dienen.

Quelle: PM Zoo Heidelberg