Zoo Karlsruhe: Junge Rotscheitelmangabe geboren

Die Rotscheitelmangaben im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe haben wieder Nachwuchs. Heute morgen (Montag, 2. Oktober) kam ein Jungtier zur Welt, wahrscheinlich ist es ein Weibchen. Für Mutter Kano ist es bereits das dritte Kind. Im vergangenen Jahr wurde Elani geboren, 2015 Daya. Beide Geschwister kommen zur Mutter und dem Neugeborenen. Kano kümmert sich gut um ihr Kleines und säugt es regelmäßig. „Es freut uns sehr, dass die Zucht dieser bedrohten Art bei uns im Zoo Karlsruhe regelmäßig gelingt. Sie wird nicht in vielen Zoos und Tierparks Europas gehalten. Es sind weniger als 100 Tiere, zudem gelingt die Zucht nicht überall“, erläutert Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt.

Rotscheitelmangaben gelten als gefährdet in ihrem Bestand. Sie gehören zu den Pavianartigen und sind in den tropischen Regenwäldern der westafrikanischen Küste von Nigeria bis Gabun beheimatet. Dort schwindet ihr Lebensraum immer mehr. Die Tiere dringen in Pflanzungen der ansässigen Bauern ein, werden daher als Ernteschädling verfolgt. Ein Europäisches Erhaltungszuchtprogramm (EEP) existiert seit 1994, es wird vom Zoo in Barcelona koordiniert.

Quelle: PM Stadt Karlsruhe

Schreibe einen Kommentar