Zoo Landau: Dromedarfamilie ist wieder komplett

Foto: Zoo Landau

Einiges Aufsehen erregte im Zoo Landau in der Pfalz am Dienstagmorgen der erste Ausflug des jüngsten Dromedarnachwuchses auf die große Außenanlage entlang der Hindenburgstraße. Mehrere Passanten blieben stehen, und auch aus den benachbarten Häusern schauten Anwohner sehr interessiert zu, wie die kleine JUMANA gemeinsam mit Mutter, Großmutter und Tante das neue Terrain erkundete. Aber einigen aufmerksamen Landauern fiel auch sofort auf, dass ein viertes erwachsenes Dromedar, besonders auffällig durch seine helle Färbung, bei diesem Ausflug mit dabei war.

Jumanas Vater, der Hengst BARTU, ist seit 2. Februar wieder im Zoo Landau eingestellt, um sich mit den erwachsenen Stuten zu paaren. Von Juni 2015 bis Februar 2016 war Bartu das erste Mal von seinem Besitzer aus dem Badischen zu diesem Zweck an den Landauer Zoo ausgeliehen worden. „Ergebnis“ dieses Aufenthalts ist das am 2. Januar geborene Fohlen, das durch seine weißen Beine auffällt – ein Merkmal, das Bartu bisher an alle von ihm erzeugten Fohlen weitergibt. Bartu ist schon mehrfacher Vater, und es ist bekannt, dass er sich, für Dromedarhengste nicht unbedingt typisch, auch durchaus liebevoll um seinen Nachwuchs kümmert und besonders freundlich zu den Fohlen ist. Von daher war auch die Vergesellschaftung mit Mutter JAQUELINE und Fohlen Jumana kein Problem. Je nach Witterungsverhältnissen werden die Tiere von nun ab regelmäßig auf der Außenanlage, ansonsten aber im Vorgehege, zu sehen sein.

Quelle: PM Zoo Landau