Zoo Leipzig: Besucher dürfen Namen für Giraffennachwuchs vorschlagen

Giraffennachwuchs – Foto: Zoo Leipzig

Namensaufruf gestartet –
Einen Namen für Gustis Nachwuchs

Der 1,80 Meter große Giraffenbulle von Gusti (geb. am 09.01.2002 in Usti nad Labem, seit 2004 in Leipzig) und Max (geb. am 27.9.1995 in Leipzig) entwickelt sich seit seiner Geburt am vergangenen Samstagabend prächtig. „Gusti kümmert sich nach wie vor behutsam um ihren Nachwuchs, der schrittweise in den nächsten Tagen die Stallanlagen und die Herde kennenlernen wird“, erklärt Zoodirektor Prof. Dr. Junhold. Dem jüngsten Herdenmitglied der achtköpfigen Giraffengruppe fehlt
außerdem noch ein Name. Der Zoo Leipzig bittet deshalb um die Mithilfe der Zoofreunde: Entsprechend des ursprünglichen Verbreitungsgebietes der Rotschildgiraffe (giraffa camelopardalis rothschildi) soll das männliche Jungtier einen afrikanischen Namen bekommen, der sich leicht merken und aussprechen lässt.

Bis zum 7. Februar 2014 können Namensvorschläge per E-Mail an den Zoo Leipzig gesendet werden. Der Tauftermin soll in den Winterferien stattfinden und wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Quelle: PM Zoo Leipzig