Zoo Leipzig: Erster Zuchterfolg im Leoparden-Tal

Foto: Zoo Leipzig

Foto: Zoo Leipzig

Zuwachs bei den Amurleoparden im Zoo Leipzig: Mia (geb. 15.02.2013 in Olomouc) und Xembalo (geb. 08.06.2005 in Helsinki) haben zum ersten Mal Nachwuchs bekommen. Die drei Jahre alte Katze kümmert sich seit der Geburt in der Nacht zum Montag liebevoll um ihr Jungtier, das bislang über die Videoüberwachung einen sehr guten Eindruck macht. Es trinkt regelmäßig, schläft viel und sucht die Nähe zu seiner Mutter. Die beiden befinden sich im rückwärtigen Bereich der Anlage in der Mutterstube und können sich ungestört aneinander gewöhnen. Bis zur Jungtierprophylaxe mit der ersten Impfung werden sechs bis acht Wochen vergehen. Erst einige Zeit danach werden Mutter und Kind die Möglichkeit erhalten, die Außenanlage gemeinsam zu entdecken – und sich dann den Besuchern zu zeigen.

Für den Zoo Leipzig ist es die erste erfolgreiche Geburt bei den Amurleoparden (Panthera pardus orientalis) seit 2010. Im 2014 eröffneten Leoparden-Tal des Zoo Leipzig wächst damit erstmals ein Jungtier bei der stark vom Aussterben bedrohten Katzenart heran. Während Xembalo bereits seit 2007 im Zoo Leipzig lebt, war Mia auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) kurz nach der Eröffnung der neuen Anlage nach Leipzig gekommen. „Die junge Katze verhält sich vorbildlich und versorgt den Nachwuchs gut. Bislang sind wir optimistisch, dass die erste Aufzucht durch die unerfahrene Leopardin gelingt“, schätzt Kurator Ruben Holland die Entwicklung ein.

Entdeckertage Menschenaffen am Wochenende
Gleich neben dem Leoparden-Tal befindet sich Pongoland, wo am bevorstehenden Wochenende die Entdeckertage Menschenaffen stattfinden. Am Samstag und Sonntag sind die Besucher eingeladen, alle vier Menschenaffenarten Gorilla, Schimpanse, Orang-Utan und Bonobo kennenzulernen. Die Möglichkeiten sind vielfältig: In die Rolle eines Forschers schlüpfen, die Jungtiere bei den verschiedenen Arten beobachten, Futterknoten basteln, „Auf den Spuren von Jane Godall“ wandeln oder sich mit den Tierpflegern über die Eigenarten ihrer Schützlinge austauschen und den Forschern des Max-Planck-Instituts die neusten Entdeckungen entlocken. Die Entdeckertage Menschenaffen bieten ein vielschichtiges Programm für kleine und große Entdecker.

Quelle: PM Zoo Leipzig