Zoo Leipzig freut sich über zwei neue Giraffen

Foto: Zoo Leipzig

Zuwachs in der Kiwara – Savanne: Der Zoo Leipzig freut sich über die Giraffenkuh Rania(2) aus dem Zoo Rapperswil und den Giraffenbullen Matyas(2) aus dem Zoo Prag, die beide in dieser Woche wohlbehalten in Leipzig angekommen sind. „Wir standen bereits seit längerer Zeit mit dem Zuchtbuchtführer des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms bezüglich neuer Giraffen in Kontakt und freuen uns, zwei neue Tiere in die bestehende Leipziger Herde integrieren und mit ihnen perspektivisch auch wieder in die Zucht einsteigen zu können. Bis sich allerdings der erste Nachwuchs einstellt, wird noch einige Zeit vergehen“, erläutert Seniorkurator Gerd Nötzold. Bereits im September kam die zweijährige Giraffenkuh Sipiwe (Zoo Aalborg), die den Auftakt zum Neuaufbau einer funktionierenden Zuchtgruppe bildete, nach Leipzig. Sie hat sich von Anfang an sehr umgänglich mit den anderen Giraffen gezeigt und gut eingelebt.

Rania und Matyas wurden unmittelbar nach ihrer Ankunft in die Herde integriert und werden schrittweise mit den Gegebenheiten der Savanne und den weiteren Bewohnern vertraut gemacht. Mit den beiden Neuzugängen ist die Leipziger Herde wieder auf sieben Rothschildgiraffen angewachsen.

Quelle: PM Zoo Leipzig