Zoo Leipzig: Giraffe geboren & Kinder-Aktionstag

Foto: Zoo Leipzig

1,70 Meter groß, 47 Kilogramm schwer: Das sind die Maße, mit denen am 22. Februar 2012 ein junger Giraffenbulle im Zoo Leipzig auf die Welt gekommen ist. Mutter Ashanti (geb. 17.08.2001 in Ostrava) und der Nachwuchs sind wohlauf. Die Herde von Vater Max (geb. 27.09.1995 in Leipzig) besteht nun aus insgesamt elf Rothschild-Giraffen (Giraffa camelopardalis rothschildi). „Wir freuen uns, dass die ersten Tage im Leben des Jungtieres reibungslos gewesen sind und sich Ashanti fürsorglich kümmert“, so Zoodirektor Dr. Jörg Junhold. Bis das Jungtier gemeinsam mit der Herde zu sehen ist, werden aber noch einige Tage vergehen. Ansonsten bestünde die Gefahr, dass die älteren Jungtiere in der Herde die gehaltvolle Muttermilch trinken und für den Jüngsten nicht genügend übrig bleibt.

Mit einem besonderen Angebot wartet der Zoo Leipzig am kommenden Mittwoch, 29. Februar, auf: Kinder bis 14 Jahre erhalten kostenlosen Eintritt, wenn sie als Frosch verkleidet oder mit Fotos, Aufklebern oder Plüschtieren von Fröschen ausgestattet zum Zoobesuch kommen. Hintergrund ist der von Amphibian Ark ausgerufene Aktionstag, an dem 51 Zoos in 17 Ländern auf die Bedrohung und den Schutz von Amphibien aufmerksam machen. Der Zoo Leipzig engagiert sich seit 2009 mit einer eigenen Zuchtstation für Nasenfrösche für den Erhalt einer bedrohten Amphibienart. Mit mehr als hundert Jungtieren läuft das Projekt in Chile sehr erfolgreich. Im Entdeckerhaus Arche im Zoo Leipzig können junge Tierfreunde am bevorstehenden Schalttag bei Mal- und Bastelstationen sowie beim Froschweitsprung ihre Geschicklichkeit erproben und selbstgemachte Souvenirs herstellen.