Zoo Leipzig: Okapiweibchen Abeni wird ein Jahr alt

Foto: Zoo Leipzig

Foto: Zoo Leipzig

Freude im Okapi-Wald: Das am 25. August letzten Jahres geborene Okapiweibchen Abeni wird morgen ein Jahr alt. Für den Zoo Leipzig war die Geburt etwas ganz Besonderes. Seit der Eröffnung des Okapi-Waldes im Oktober 2005 hatten alle Verantwortlichen auf diesen Zuchterfolg hingearbeitet. „Wir sind überaus glücklich, dass sich Abeni in den vergangenen Monaten so positiv entwickelt hat und wir den Grundstein für die weitere Zucht dieser bedrohten Tierart legen konnten“, freut sich Zoodirektor Prof. Jörg Junhold. Abeni hat seit der Geburt ordentlich an Größe zugelegt und das Geburtsgewicht von anfänglich 25 kg auf aktuell 178 kg steigern können.

Auch sonst ist sie äußerst lebendig und neugierig im Wesen. Tagtäglich geht sie mit Mutter Zawadi (geb. am 25.05.2009 in Stuttgart, seit 2011 in Leipzig) auf Erkundungstour durch den Wald und tobt des Öfteren übermütig über die Anlage. Vater Kimdu (geb. am 11.05.2005 in Rotterdam, seit 2007 in Leipzig) beobachtet die Szenerie vom Nachbargehege aus. Vater und Tochter hatten bisher nur am Zaun Kontakt, da eine Vergesellschaftung der einzelgängerisch lebenden Tiere nicht angedacht ist. Abeni wird den Zoo Leipzig voraussichtlich im nächsten Jahr verlassen, um Platz für neuen Nachwuchs zu machen.

Aufgepasst:
Aufgrund des Geburtstages bietet der Zoo Leipzig morgen um 11.30 Uhr und um 14.30 Uhr Zoofreunden eine öffentliche Fütterung mit anschließendem Tierpflegergespräch an. Wer also etwas mehr zur Besonderheit der Okapis und zum Entwicklungsverlauf des kleinen Okapiweibchens erfahren möchte, erhält morgen am
Besucherantritt der Anlage dazu die Gelegenheit.

Quelle: PM Zoo Leipzig