Zoo Leipzig: Plumplori-Jungtier in Gondwanaland geboren

Plumplori mit Jungtier – Foto: Zoo Leipzig

Plumplori-Jungtier in Gondwanaland geboren
Lange erwartet, nun ist er da: Die Zwergplumploris Mercedes und Benz haben Nachwuchs. Das Jungtier wurde am Wochenende geboren und bei der sonntäglichen Morgenrunde der Pfleger entdeckt. Seither wird Smart von seiner Mutter gut versorgt. Im dichten Fell klammernd, ist das Junge immer dabei, wenn sich Mercedes in der den Zwergplumploris (Nycticebus pygmaeus) eigenen Gemütlichkeit auf Futtersuche begibt. Die laut Roter Liste gefährdete Tierart lebt im Vulkanstollen der Tropenerlebniswelt Gondwanaland, wo der Nachttierbereich untergebracht ist. Dort ist der Tag-Nacht-Rhythmus um zwölf Stunden verschoben, so dass Besucher die nachtaktiven Tiere während der Zoo-Öffnungszeiten beim Klettern und Fressen beobachten und bereits einen ersten Blick auf den Neuankömmling werfen können. Zwergplumploris, die in Südostasien beheimatet sind, können erst seit der Eröffnung von Gondwanaland in Leipzig beobachtet werden. Für den Zoo Leipzig ist der Zuchterfolg damit der erste seiner Art.

Ab sofort gelten die Winterpreise
Bis zum Frühlingsanfang gelten für einen Besuch im Zoo Leipzig wieder die Winterpreise.
Erwachsene zahlen 14 Euro, Kinder 8 Euro und die Eltern-Kind-Karte kostet 35 Euro.
Gerade mit Blick auf die bevorstehenden Herbst- und Wintermonate lohnt sich für echte Zoofans auch die Jahreskarte, mit der der Zoo und die Tropenerlebniswelt Gondwanaland bei Wind und Wetter täglich zu einem Ausflugsziel bei sommerlichen Temperaturen werden.

Quelle: PM Zoo Leipzig