Zoo Leipzig: Tigernachwuchs präsentiert

Foto: Zoo Leipzig

Zwillings-Nachwuchs im Zoo Leipzig: Die beiden männlichen Jungtiere der Amurtiger Bella (geb. 30. Mai 2005, seit 2007 in Leipzig) und Tomak (geb. 27. Mai 2004 in Leipzig) sind am Donnerstag im Rahmen eines Pressetermines erstmals der Öffentlichkeit präsentiert worden. Die jungen Kater, die am 20. Juli 2012 geboren wurden, wiegen im Alter von zwei Monaten nun bereits 9,1 kg und 9,3 kg. Zudem gab es die erste Impfung für den Tigernachwuchs. Bella hält sich bislang mit dem Nachwuchs hinter den Kulissen in der Mutterstube auf und kümmert sich vorbildlich um die Zwillinge. In den kommenden Wochen werden die Jungtiere mit ihrer Mutter beginnen, die für Zoobesucher einsehbare Außenanlage der Tiger-Taiga zu erkunden.
Die Wartezeit können Zoofreunde mit der Teilnahme an der Namenssuche für die Jungtiere überbrücken: Ab sofort nimmt der Zoo Leipzig Namensvorschläge unter dem Stichwort „Tiger-Nachwuchs“ entgegen. Diese können bis zum 7. Oktober per E-Mail an taufe@zoo-leipzig.de oder per Post an Zoo Leipzig, Pfaffendorfer Str. 29, 04105 Leipzig eingereicht werden.
Mit dem neuerlichen Nachwuchs knüpft der Zoo Leipzig an die erfolgreiche Zucht der vom Aussterben bedrohten Amurtiger (Panthera tigris altaica) an. Die Drillinge Selenga, Angara und Taimyr aus dem Jahr 2009 sind auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes mittlerweile in andere europäischen Zoos vermittelt worden, um ihrerseits Zuchtpaare zu bilden. Angesichts des geringen Bestandes von etwa 600 Amurtigern in menschlicher Obhut und einer Population von nur etwa 360 Tieren im Amur-Ussuri-Gebiet, der Heimat der größten Katzen der Welt, ist die Zucht in Zoos für den Erhalt der Tierart von elementarer Bedeutung.

Quelle: PM Zoo Leipzig