Zoo Münster: Neuer närrischer Bewohner im Allwetterzoo-Aquarium

Foto: Allwetterzoo Münster

Foto: Allwetterzoo Münster

Clownfische leben schon lange im Zoo-Aquarium im Allwetterzoo Münster und auch verschieden bunte Doktorfische, Kuhkofferfische, Picasso-Drückerfische oder Soldatenfische. Vor knapp einer Woche ist, mitten in der Karnevals-Session, ein weiterer „närrischer Bewohner“ im Zoo-Aquarium auf der Sentruper Höhe eingezogen: ein Clown Fangschreckenkrebs! Und der Name ist Programm bei dem Schalentier. Bunt wie ein Clown sieht er aus, zudem skurril und mit seinen langen Fangarmen kann er blitzschnell seine Beute erschlagen…

Clown-Fangschreckenkrebse, Odontodactylus scyllarus, gehören zu der biologischen Ordnung der Höheren Krebse. Es existieren weltweit etwa 400 Arten. Ihren Namen verdanken sie ihren Fangwerkzeugen, die äußerlich denen von Insekten wie den Fangschrecken – Gottesanbeterinnen – ähneln. Die unter dem Körper zusammengefalteten Fangarme haben am Ende harte Verdickungen, mit denen der Krebs seine Opfer erschlagen kann. Die Tiere können ihre Fangarme „verriegeln“ – im Anschluss spannen sie die starken Muskeln an und lassen die Fangarme dann in einer der schnellsten Bewegungen im Tierreich vorschnellen. Der Aufprall ist heftig genug um die Schalen oder Panzer von Meerestieren zu zertrümmern.

Quelle: PM Allwetterzoo Münster