Zoo Osnabrück: Neues Infoangebot für interessierte Aquarianer

Foto: Zoo Osnabrück

Foto: Zoo Osnabrück

Wie richte ich mein eigenes Aquarium ein?
Neues Infoangebot für interessierte Aquarianer im Zoo Osnabrück

Wer nach einem Besuch im Tetra-Aquarium im Zoo Osnabrück ein eigenes Aquarium zuhause einrichten möchte, findet dafür neuerdings praktische Tipps in der bunten Unterwasserwelt. Gut eingelebt haben sich hier auch die 30 Wasserschildkröten.

Wie groß muss das Aquarium sein? Welche Pflanzen passen zu meinen Fischen? Und welche Fische nehme ich am besten? Wer ein Aquarium zuhause einrichten möchte, sollte auf diese Fragen Antworten haben. Spannendes Hintergrundwissen und viele nützliche Tipps & Tricks verrät nun das neue interaktive Informationsangebot für Kinder und Jugendliche im Tetra-Aquarium. Solveig Rasch, Manager Communications bei Tetra GmbH: „Ein eigenes Aquarium ist nicht nur ein faszinierendes Hobby. Hier lernen Kinder und Jugendliche auch, Verantwortung für Lebewesen und einen ganzen Lebensraum zu übernehmen. Das Einrichten und die Pflege sind einfach, wenn man ein paar Regeln beachtet und sich vorab Gedanken macht. Und dafür wollten wir im Tetra-Aquarium eine leicht verständliche Hilfestellung liefern.“ Bunte Tafeln entlang der Aquarien weisen zunächst auf Gegebenheiten im Zoo hin und geben Tipps für zuhause. So erfährt man am Buntbarschbecken, dass diese Gesellen alle Pflanzen wieder ausbuddeln, weshalb sich für die Gestaltung eines solchen Aquariums Steine besser eignen. „An der großen Entscheidungswand am Ende des Meerwasserbeckens erhalten die jungen Fischfreunde dann Infos auf einen Blick: Auf fünf Zahnrädern stehen Tipps zu den Themen Fischart, Futter, Wasser, Becken und Nachwuchs. Je nachdem welche Fischart sie wählen, erscheinen die passenden Infos. So können Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene erstes Wissen sammeln und die Entscheidung für das passende Aquarium fällt leichter“, berichtet Rasch. Zoopräsident Reinhard Sliwka freut sich, dass mit dem Informationsrundgang ein weiteres Bildungsangebot im Zoo fest installiert ist. „Mithilfe der Tiere können wir viel Wissen vermitteln und das wollen wir auch nutzen. In diesem Fall freuen wir uns, dass wir gemeinsam mit unserem langjährigen Partner Tetra darüber aufklären können, wie Fische richtig gehalten werden und welche grundsätzlichen Entscheidungen am Anfang wichtig sind.“ Seit dem 21. Mai 1999 unterstützt die Firma Tetra, führender Hersteller von Aquaristikprodukten, den Zoo Osnabrück – 2014 wieder mit 15.000 Euro.

30 Wasserschildkröten im Wohlfühlambiente

Ein weiteres spannendes Angebot im Tetra-Aquarium sind die 30 Wasserschildkröten, die sich seit dem Frühjahr im Winterquartier der Zwergotterfamilie eingewöhnen konnten. „Vorher lebten sie im Klammeraffenhaus. Im Aquarium haben sie aber nun auch direktes Sonnenlicht durch das Glasdach und das scheint ihnen außerordentlich gut zu gefallen“, berichtet Lea Köbbing, Auszubildende in der Tierpflege. So haben die gepanzerten Tiere nun feste Aktivitäts- und Ruhephasen und wechseln zwischen Schwimmen, gerne auch verbunden mit einer Wasserjagd, und Sonnenbaden.
„Inzwischen haben sich die Schildkröten auch an die Glasscheiben zum Besucherbereich gewöhnt und laufen daran in aller Ruhe vorbei. Da das Gehege erhöht ist, ist es für die Besucher möglich, Auge in Auge mit den Schildkröten zu stehen. Und wenn es Futter gibt, wundert sich so mancher, wie agil die Tiere werden. Sie stürzen sich nämlich alle auf den Lollo Rosso Salat“, schmunzelt Köbbing.
In dem Sommerquartier der Reptilien herrschen 35 Grad Celsius Wohlfühltemperatur und das Wasser lädt mit 29 Grad zum Verweilen ein. Zu den Bewohnern gehören unter anderem Gelbwangen-Schildkröten, Höckerschildkröten, Landkarten-SchildkrötenHyroglyphen-Schildkröten und auch eine Weichschildkröte. Die Schildkröten teilen sich die 300 Quadratmeter große und mit Lavasteinen, Farnen und zwei
Wasserbecken gestaltete Anlage mit den Asiatischen Zwergottern. Wenn diese im Sommer in ihrer Außenanlage leben, ziehen die Schildkröten ein. In der dunklen Jahreszeit, die die Schildkröten in Winterstarre verbringen, erobern die Otter die Anlage.

Inventur im Aquarium - Foto: Zoo Osnabrück

Inventur im Aquarium – Foto: Zoo Osnabrück

Allgemeine Informationen zum Tetra-Aquarium:

* 1.157 Fische aus 72 Arten
* Erbaut 1988
* 20 verschiedene Wasserbecken
* U.a.: Malawiseebecken, Amazonasbecken, Gezeitenbecken,
Südamerika-Barsch-Becken, Asienbecken, Korallenriff, Axolotlbecken,
Karpfen-Streichelbecken
* Fassungsvermögen insgesamt: 66.600 Liter Wasser
* Das Aquarium schließt an ein Terrarium an mit u.a. Bartagamen,
Brillenkaimanen, Wasseragamen, Königspythons, Netzpythons,
Pantherschildkröten, Seychellen-Riesenschildkröten

Wissenswertes zu Schmuckschildkröten

Von den Nordamerikanischen Buchstaben-Schmuckschildkröten gibt es zwei Arten auch im Zoo Osnabrück: die Rotwangen- und die Gelbwangen-Schmuckschildkröten, die sich an dem namensgebenden Fleck an der Kopfseite gut unterscheiden lassen. Beide Arten werden gerne als Heimtiere im Terrarium gehalten, aber leider auch ebenso oft ausgesetzt, da sie den Haltern zu groß werden. In Frankreich, Südafrika und auch in Deutschland gibt es daher jetzt wildlebende Tiere dieser Arten. Die jungen und erwachsenen Buchstaben-Schmuckschildkröten fressen unterschiedliche Dinge: Währen die jungen zu 70% tierische Nahrung zu sich nehmen, fressen die adulten Tiere zu 90% Pflanzen.

Mehr Infos zum Zoo Osnabrück: ZOO- UND TIERPARKLISTE

Quelle: PM Zoo Osnabrück