Zoo Rostock: Eine große Taufe für einen kleinen Eisbärenmann und erstmals Führungen zur historischen Bärenburg

Das Rostocker Eisbärenbaby - Foto: Zoo Rostock/Danny Gohlke

Das Rostocker Eisbärenbaby – Foto: Zoo Rostock/Danny Gohlke

Wenn die Zicklein kommen, steht Ostern vor der Tür. Das wissen schon die Kleinsten, die aktuell viel Spaß im Streichelgehege haben. Bereits 13 junge Zwergziegen tollen dort herum. Am 10. März wurden sogar sieben Zicklein auf einen Streich geboren. Inzwischen steht auch das Oster-Programm des Zoos mit vielen Überraschungen. Ein Höhepunkt ist sicher die Taufe des Rostocker Eisbärenjungen am Dienstag, dem 31. März, auf der Bärenburg.

Der Zoo erstrahlt während der Osterfeiertage nicht nur bunt geschmückt, es wird auch eine Reihe von Veranstaltungen in den Ferien angeboten. Im Mittelpunkt stehen dabei natürlich angesichts der bevorstehenden Taufe von Vilmas Nachwuchs die Eisbären. Mehr als 2.500 Briefe und E-Mails sind allein beim Zoo eingetroffen. Am 31. März wird die Taufe im Zoo Rostock gefeiert. Anlässlich dieses besonderen Tages wird es von 10 bis 13 Uhr ein Rahmenprogramm für Groß und Klein geben. Einige Tage vorher wird Vilma mit ihrem Nachwuchs voraussichtlich schon zeitweise auf der Mutter-Kind-Anlage zu sehen sein. Dann hat das Jungtier genügend Zeit, sich an die Umgebung zu gewöhnen und alles in Ruhe zu erkunden.

Erstmals gibt es die Möglichkeit, einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der historischen Bärenburg zu werfen. Am 7., 9. und 10. April um jeweils 14 Uhr können die Besucher erfahren, wie sich das Leben in und um die Bärenburg im Laufe der Zeit gewandelt hat. Dabei können die Gruppen auch einen Blick in die Wurfhöhle werfen, in der der kleine Eisbär über drei Monate verbracht hat und aufgewachsen ist. Mit dem Neubau des POLARIUM, der neuen Heimstätte der Eisbären und Pinguine, wird die Bärenburg verschwinden und Platz machen für eine moderne Erlebnis- und Bildungslandschaft. Da die Plätze begrenzt sind, wird um eine Anmeldung gebeten, die Führung kostet 9 Euro zzgl. Eintritt.

Quelle: PM Zoo Rostock