Zoo Salzburg: Gibbon-Weibchen Hanna gestorben

Foto: Zoo Salzburg

In der Nacht auf heute, Mittwoch, ist das Gibbon-Weibchen Hanna im hohen Alter von rund 35 Jahren für immer eingeschlafen. Sie hat ein für Gibbons beachtliches Alter erreicht: Diese Primaten werden in Menschenhand etwa 31 Jahre, in freier Wildbahn nur etwa 25 Jahre alt.

1980 wurden die Gibbons Hanna und Rudi vom Zoll am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt. Die beiden damals etwa einjährigen Tiere fanden im Münchner Tierpark Hellabrunn ein Zuhause. 1985 übersiedelte das Gibbon-Paar dann in den Salzburger Zoo. Hanna brachte in Salzburg zehn gesunde Jungtiere von Rudi zur Welt, der 2007 mit etwa 28 Jahren an Altersdiabetes verstarb. Nach dem Tod von Rudi kümmerte sich Hanna um ihren damals erst vier Monate alten weiblichen Nachwuchs Jiao, die im Frühjahr schon sieben Jahre alt wird. Das Salzburger Zoo-Team bemüht sich nun, so schnell wie möglich einen passenden Partner für Jiao zu finden.

Quelle: PM Zoo Salzburg