Zoo Schwerin: Streifenhyäne Kontsita erkundet ihre neue Anlage

Foto:  Zoo Schwerin/Tim Schikora

Foto: Zoo Schwerin/Tim Schikora

Bereits Anfang Juli 2015 kam die Streifenhyäne „Kontsita“ aus dem Zoo Magdeburg in den Schweriner Zoo. Seit dem befand sie sich hinter den Kulissen, um sich dort an ihr neues Zuhause und ihr persönliches Pflegepersonal zu gewöhnen. Nur Gelegentlich ließ sie sich an der Besucherscheibe blicken.

Nach einigen Umbaumaßnahmen im Außengehe die Sicherheit betreffend ist es nun endlich soweit und die siebenjährige Hyäne kann ab sofort auch ihren Garten erkunden. Kontsita ist ein sehr vorsichtiges Tier und es war anzunehmen, dass sie einige Zeit, wenn nicht sogar Tage brauchen würde, ehe sie die ungewohnte Anlage betritt. Von wegen. Nur wenige Minuten dauerte es, bis sie mitten im hohen Gras stand und die Umgebung beschnüffelte. Zunächst noch mit aufgerichteter Mähne – ein Zeichen für Anspannung – durchstreifte sie die Anlage, aber nachdem sie das Areal als ihres markiert hatte, legte sich die Aufregung offensichtlich.

Kontsita bewohnt die alte Löwenanlage, die nach dem Tod von Löwe „Heinrich“, für einige Zeit leer stand. In der eroberten Hyänenanlage wird sich die schöne Kontsita nun zum Besucherliebling entwickeln.

Quelle: PM Zoo Schwerin