Zoo Wuppertal begrüßt Kooperationsschulen für das Zoopädagogische Zentrum

Foto: Simon Pannock

Foto: Simon Pannock

Am kommenden Montag, 15. Februar 2016, begrüßt der Grüne Zoo Wuppertal seine ersten Kooperationsschulen für das Zoopädagogische Zentrum. Bei einer Auftaktveranstaltung in der Zooschule werden Vertreter der Kooperationsschulen von den Kolleginnen des Zoopädagogischen Zentrums über das Konzept ihrer Arbeit und die Ausgestaltung der neuen Schulpartnerschaften informiert.

Diese neuen Kooperationen in Form von Schulpartnerschaften entspringen dem Wunsch nach engerer Zusammenarbeit und weiterer Vernetzung, gegenseitigem Austausch und wechselseitiger Kooperation. Die Angebote der Zooschule sollen dadurch optimiert werden und eine spezifischere Anpassung an die schulinternen Curricula erhalten. Die Vorteile der Schulpartnerschaften sollen in erster Linie den Schülerinnen und Schülern zu Gute kommen, indem Lernprozesse angeregt, erweitert und durch authentische Erfahrungsräume ergänzt werden. Das forschende, fächerübergreifende und nachhaltige Lernen soll gefördert und das Lernangebot durch die enge Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Kooperationsschulen verbessert werden.

Das Carl-Duisberg-Gymnasium in Wuppertal, die Gesamtschule Nord / Uellendahl-Katernberg in Wuppertal, die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule in Schwelm und die Sophie-Scholl-Gesamtschule in Remscheid sind die ersten vier Kooperationsschulen, die eine Schulpartnerschaft mit dem Zoopädagogischen Zentrum im Grünen Zoo Wuppertal eingegangen sind. Ihre Vertreter erhalten im Rahmen der Auftaktveranstaltung von Zoodirektor Dr. Lawrenz eine Plakette überreicht, die die Schulen als Kooperationspartner des Grünen Zoos Wuppertal ausweist.

Quelle: PM Zoo Wuppertal