Zoo Wuppertal: Förderverein beschließt 100.000 Euro für die Erweiterung der Wolfsanlage

Fast 300 Mitglieder, so viele wie noch nie, nahmen am Mittwoch, 10. April, an der diesjährigen
Mitgliederversammlung des Zoo-Vereins im Kundenforum der Stadtsparkasse Wuppertal
teil, die ihre Räumlichkeiten freundlicherweise zu diesem Zweck zur Verfügung stellte und
die Mitglieder im Anschluss zu einem kleinen Imbiss einlud.

Nach einem Rückblick auf das Jahr 2012 durch den 1. Vorsitzenden Bruno Hensel und den
neuen Zoodirektor Dr. Arne Lawrenz sowie dem Kassenbericht des Schatzmeisters Friedrich-
Wilhelm Schäfer präsentierte Zoodirektor Dr. Arne Lawrenz sein neues Zoo-Konzept
„DER GRÜNE ZOO – ZOO 2020“. Es wurde von den Vereinsmitgliedern mit Begeisterung
aufgenommen, in der anschließenden Aussprache äußerten einige Mitglieder weitere Anregungen
und Ideen zur künftigen Zooentwicklung. Der 1. Vorsitzende bekräftigte die Unterstützung
des Zoo-Vereins für die Pläne des neuen Zoodirektors.

Einem spontanen Antrag des 1. Vorsitzenden folgend beschloss die Mitgliederversammlung
einstimmig, die geplante Erweiterung der Wolfsanlage mit Verbindung zur Bärenanlage mit
bis zu 100.000 Euro zu finanzieren. Damit kann das erste Projekt des neuen Zoo-Konzepts
noch in diesem Jahr geplant und umgesetzt werden.
Den Vereinsmitgliedern konnte außerdem der neue ehrenamtliche Geschäftsführer des Zoo-
Verein Wuppertal e.V. präsentiert werden, Dipl.-Biol Andreas Haeser-Kalthoff, der als langjähriger
Mitarbeiter des Zoo-Vereins vielen Mitgliedern bereits bekannt ist. Er wurde vom
Vorstand und Beirat des Zoo-Vereins in einer Sitzung kurz vor der Mitgliederversammlung in
dieses Amt berufen.

Quelle: PM  Zoo-Verein Wuppertal e.V.