Zoo Wuppertal: Süße Jungtiere bei den Pinguinen

Foto: Grüne Zoo Wuppertal

Foto: Grüne Zoo Wuppertal

Der Grüne Zoo Wuppertal freut sich über zwei Jungtiere bei den Königs- und Eselspinguinen. Die bereits im Juli und August geschlüpften Küken haben die ersten Wochen gut ihres Lebens überstanden und sind bereits deutlich herangewachsen.

Der junge Eselspinguine ist bereits am 20.07. geschlüpft und wurde in den ersten Wochen von seinen Eltern aufgezogen. Nachdem einigen Wochen wurde er dann von den Tierpflegern weiter versorgt, nachdem er begonnen hatte, Steine zu verschlucken. Abgetrennt, aber in Sicht- und Hörkontakt zur Gruppe, lernte er von den Tierpflegern, Fische zu fressen. Besucher können den jungen Pinguin in seinem Extraraum, der an die große Anlage anschließt, beobachten. In Kürze soll das Jungtier wieder in die Gruppe zurück gesetzt werden.

Der junge Königspinguin ist am 21.08. geschlüpft und wird ebenfalls von seinen Eltern versorgt. Da er mit seinem Jungtiergefieder noch nicht schwimmen kann, wurden zu seiner Sicherheit im Gehege große Gitter aufgestellt, die ein Hereinfallen ins Wasser verhindern sollen. Ob dem Jungtier noch ein weiterer kleiner Königspinguin folgen wird, ist noch nicht sicher – erst vor wenigen Tagen hat eine Pinguindame noch einmal ein Ei gelegt, von dem allerdings noch unklar ist, ob es befruchtet ist.

Der Grüne Zoo Wuppertal freut sich über diese Zuchterfolge bei seinen Pinguinen und lädt herzlich zu einem Pressetermin am Donnerstag, 06.10.2016, um 10.00 Uhr, ein. Über Ihr Kommen und eine Berichterstattung würden wir uns freuen. Treffpunkt ist die Zookasse.

Am Sonntag, 09.10., lädt der Grüne Zoo übrigens zum Pinguintag ein. An den Pinguinanlagen gibt es dann viel Interessantes rund um das Thema Pinguine zu sehen und zu erfahren. Auf dem Programm stehen Führungen hinter die Kulissen, Schaufütterungen, Aktionen für Kinder, Tierische Souvenirs, Gewinnspiel und einiges mehr.

Quelle: PM Zoo Wuppertal