Zoo Zürich: Elefantenkuh Indi feiert ihren 30. Geburtstag

Indi mit Omysha - Foto: Zoo Zürich/Peter Bolliger

Indi mit Omysha – Foto: Zoo Zürich/Peter Bolliger

Bei einer «Dame» spricht man nicht über das Alter und schon gar nicht über das Gewicht. Bei Indi ist das etwas anders: Die asiatische Elefantenkuh begeht diesen Sonntag, 28. Februar 2016, ihren 30. Geburtstag. Sie ist eine der gewichtigen Vertreterinnen der Elefantengruppe im Zoo Zürich.

Indi wurde 1986 im Tharwaddy Camp in Myanmar (Burma) geboren. Im März 1988 kam sie in die Schweiz zum Circus Knie. Im Oktober 1999 siedelte sie in den Zoo Zürich über, wo sie in die Gesellschaft der drei Kühe Ceyla-Himali, Chhukah (†2006) und Druk kam. Ihr erstes Zusammentreffen mit Bulle Maxi war sehr stürmisch und von gegenseitigem Interesse geprägt. Das Resultat: Rund 22 Monate später brachte Indi 2002 ihre erste Tochter Chandra zur Welt. Zwei weitere Kinder folgten: 2005 der Bulle Fahim (heute in Belgien) und 2014 kurz nach der Eröffnung des Kaeng Krachan Elefantenparks ihre zweite Tochter Omysha.

Indi hat in ihrer Ausbildung im Zirkus gelernt, zu lernen, was sie zu einem herausfordernden Pflegling macht. Auch ihre Tochter Chandra steht ihr in dieser Hinsicht nicht nach. Indi zeichnet sich durch einen starken Charakter aus und eine ausgeprägte Bindung zu ihren Artgenossen.

Auch wenn die Elefanten selber wohl kaum ihre Jahre zählen, möchte der Zoo Zürich seine Freude über Indis runden Geburtstag an sie und ihre Töchter weitergeben: Am Sonntag servieren die Tierpfleger deshalb anlässlich der Tierpräsentation um 13.30 Uhr im Kaeng Krachan Elefantenpark «Familie Indi» einen etwas spezielleren Gemüse-Früchte-Gang.

Quelle: PM Zoo Zürich