ZOOM Erlebniswelt: Älteste Schimpansin gestorben

Am Dienstag, den 9. Dezember 2020, hat die ZOOM Erlebniswelt Abschied von ihrer ältesten Schimpansin genommen: Die 50 Jahre alte „Sita“ aus der Erlebniswelt Afrika ist gestern Mittag gestorben. „Nachdem sich ihr Allgemeinzustand innerhalb weniger Stunden so rapide verschlechtert hatte, mussten wir sie euthanasieren“, sagt Tierärztin Judith Wabnitz.

Sita hat ein sehr hohes Alter erreicht und zählte zu einer der ältesten Schimpansen in europäischen Zoos. Geboren wurde sie am 10. Januar 1970 im Zoo Zürich. In ein paar Wochen wäre sie 51 Jahre alt geworden. In der Natur erreichen Schimpansen ein Alter zwischen 30 und maximal 40 Jahren. Unter anderem aufgrund von besserer Versorgung, tierärztlicher Betreuung und dem Fehlen von Fressfeinden werden Menschenaffen und andere Tiere in Zoos oft älter als in der Natur.

Schimpansin Sita war trotz des hohen Alters sehr fit und nahm aktiv am Gruppenleben mit den anderen Schimpansen teil. Sie hatte ihren festen Platz in der Gruppe und hielt sich aus Streitigkeiten wie z.B. Rangordnungskämpfen heraus. Im August 2006 kam sie in die ZOOM Erlebniswelt. Die Tierpfleger kannten sie als einen sehr gelassenen, ruhigen Menschenaffen und werden sie sehr vermissen.

Quelle: PM Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen